2014: Ich bin neugierig auf Dich

Im Webmaster Friday des letzten Donnerstags wird die Frage in den Raum gestellt, was wir Blogger vom Jahr 2014 erwarten. Im ersten Moment fiel mir nur dazu ein „Ich lass es einfach auf mich zukommen, wie immer.“

Auch bin ich mir gar nicht sicher, ob mein Beitrag überhaupt zu der Überschrift des Webmaster Fridays passt, denn eigentlich erwarte ich nichts, aber bin total gespannt, was sich im neuen Jahr in der Bloggerwelt bewegen wird.

Wird alles bleiben, wie es ist? Oder seht ihr dem neuen Jahr pessimistisch entgegen?

Würde ich dem neuen Jahr pessimistisch entgegen sehen, stehe ich mir ja selber im Weg. Nein, ich gehöre eher zu den Optimisten und um einen Businessplan oder die Vermarktung brauche ich mich bei meinem Freizeitblog nicht beschäftigen.

Eigene Pläne für das kommende Jahr

Eventuell werde ich mich im Laufe des Jahres von Feedburner trennen. Und da der WordPress-eigene Feed eh per .htaccess umgeleitet wird, muss ich nur in zwei Feeddiensten die Adresse ändern.

Mich nervt, dass die Zahlen bei Feedburner extrem schwanken, oder wie soll ich mir erklären dass sich diese von Tag zu Tag um +/- 50 abonnierten Feeds ändern sollen?

Als ich letztens eine Anzeige der Feedleser im Blog darstellen wollte, wurde nur ein Bruchteil der tatsächlichen Abo-Anzahl generiert. Nach meiner Einschätzung liegt das wohl an der Abschaltung der Feedburner-Api.

Mal schauen, wann der Zeitpunkt gekommen ist. Ich habe das Plugin Feedstats installiert, allerdings dauert es eine Weile, bis die aktuelle Leserzahl korrekt erfasst ist.

Viel spannender für mich ist in 2014: Die Entwicklung der Blogosphäre

Und nun komme ich zur Überschrift dieses Beitrages. Ich meine, die Entwicklung der deutschen Blogosphäre wird sich im kommenden Jahr sehr positiv entwickeln und bin schon sehr gespannt.

Was ich verstärkt in den letzten Monaten beobachten konnte, war Folgendes:

Blogger helfen sich

Blogger bieten sich gegenseitig Hilfestellung – sei es schon hier auf dem Blog unter den Kommentatoren, als auch über die Social Media-Dienste oder in Foren.

Oder hin und wieder werde ich von Bloggern per E-Mail darüber informiert, wenn mal irgendetwas auf meinem Blog nicht richtig funktioniert. Das ist doch toll und ich finde diesen Austausch unter uns Bloggern total wichtig. Bei fremden Webseiten käme ich gar nicht auf die Idee, den Webmaster über eine Fehlfunktion zu informieren.

Schön wäre es, wenn dieses Miteinander auch in 2014 bestehen bleibt.

Linkgeiz adé

Dann meine ich, dass der Begriff „Linkgeiz“ mittlerweile fast aus dem Duden gestrichen werden kann. Ich konnte in den letzten Monaten entgegen vieler Meinungen beobachten, dass Blogger sich untereinander sehrwohl aktiv verlinken. Da zeichnet sich doch ein linkfreudiges Jahr 2014 ab oder was meint ihr?

Mag zwar sein, dass es sich dabei um einen engeren Bloggerkreis handelt, aber das ist doch logisch: Warum soll ich zu einer Seite verlinken, dessen Autor ich nicht kenne, der sich aus der Blogosphäre konsequent heraushält, womöglich noch die Kommentarfunktion deaktiviert hat und demzufolge noch nicht einmal ein Trackback freigeschaltet wird?

Gut, schwarze Schafe gibt es immer mal und ich gebe zu, da habe ich auch noch ein wenig Nachholbedarf smilie. Allerdings verlinke ich insbesondere in meinen Dokumentationen zu Beiträgen, auf die ich bei meinen Recherchen gestoßen bin. Letztendlich ist es mir egal, wer der Autor des Beitrages ist, ob er einen Do-Follow auf seinem Blog vergibt. Schade finde ich nur, wenn kein Trackback freigeschaltet wird.

Worauf bin ich nun neugierig im Jahr 2014?

Ich bin eine fleißige Leserin und mich interessieren nicht nur Beiträge über web-affine Themen. Auch Seiten mit sehr persönlichen und alltäglichen Geschichten habe ich in meinem Feedreader abonniert.

Daher werde ich mit Interesse im kommenden Jahr die Entwicklung meiner Lieblingsblogs verfolgen und bin gespannt, ob sich die Themen-Brandbreite ändert bzw. erweitern wird:

Alex:

Der Internet-Workoholic. Wahnsinn, was er in der letzten Zeit auf die Beine gestellt hat. Nicht nur sein Hauptblog wird regelmäßig mit Beiträgen bestückt. Mittlerweile betreibt er noch einen Info-Blog, einen weiteren über das CMS Joomla und bei Blogger habe ich ihn auch schon entdeckt.

Last but not least hat Alex noch ein Bloggerforum in diesem Jahr ins Leben gerufen. Natürlich habe ich mich dort bereits registriert und bin dort auch hin und wieder aktiv.

Mike:

Bei ihm mache ich mir überhaupt keine Sorgen, dass es an Themen mangelt. Ich denke, dass er sich auch im kommenden Jahr höchstkritisch über die Datenschutzproblematik und sonstigen Verfehlungen unserer Politiker auslassen wird.

Marcus:

Der Allrounder in der Bloggerwelt, wird sich wahrscheinlich weiterhin mit den alltäglichen und ärgerlichen Dingen in seinem Umfeld auseinandersetzen. Ich freue mich auch schon auf Beiträge von ihm, wenn er neue Funktionen in seinem Blog beschreibt und vielleicht wieder mal ein Script veröffentlicht.

Horst:

Der erfahrene Blogger in allen Lebenslagen. Teilt seine Meinung über die Gesellschaft und Politik ungeschönt. Auch sehr persönliche Beiträge gehören zu seinem Repertoire. Und natürlich bin ich gespannt, wie oft Horst in diesem Jahr wieder sein Template wechseln wird. smilie Obwohl … ich finde das derzeitige „Themify“ wirklich toll.

Sascha:

Der Blogger, bei dem ich glaube, dass es keinen Lebensbereich gibt, über den er nichts zu sagen hat. smilie Jeder Beitrag von ihm wirkt auf mich fundiert und als habe er sich gründlich mit dem Thema auseinandergesetzt. Soweit ich es überblicken kann, ist kein einziger Artikel unter 600 Zeichen in seinem Blog vorhanden. Außerdem gefällt mir seine Schreibweise ungemein und bin schon ein wenig neidisch auf seine Wortgewandtheit. smilie

Thomas:

Ein Blogger, der jedes Thema interessant und auch schon mal sehr kritisch verbloggt. Auch bei ihm gefällt mir seine Ausdrucksweise in seinen Beiträgen. So manch hilfreichen Tipp konnte ich mir bei ihm schon abgucken, wie zum Beispiel diesen hier.


Euch und natürlich auch allen anderen Bloggern, Lesern und lieben Kommentatoren wünsche ich schon einmal

Winkender WeihnachtsmannFrohe Weihnachten

und

einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

 


24 Kommentare

  • Das ist doch toll und ich finde diesen Austausch unter uns Bloggern total wichtig. Bei fremden Webseiten käme ich gar nicht auf die Idee, den Webmaster über eine Fehlfunktion zu informieren.

    Ein Blog ist doch auch nur eine Webseite. Das letzte Mal, das ich jemandem geschrieben habe, dass sein Online-Shop total zerschossen bei mir aussieht, war schon sehr lange her. Der Shop sieht immer noch total zerschossen aus. Egal, ob auf Mac oder Windows und egal mit welchem Browser. In der Regel bekommt man sowieso keine Antwort; also warum sollte ich mir da in Zukunft die Mühe machen. Aber dieses Nichtantworten ist ja mittlerweile stark verbreitet in der Gesellschaft. Auf seine Job-Bewerbungen per Mail bekommt man in der Regel auch nicht mal eine Antwort. Da kostet es wohl schon zu viel Humanressourcen, wenn man 1 Minuten eine Mail schreiben muss.

    • Hallo Rainer,

      dieses Desinteresse halte ich aber für sehr ungewöhnlich und habe ich persönlich so noch nie erlebt.
      Sowohl ich selber antworte auf solche Hinweis-Mails – auch wenn ich vielleicht ad hoc keine Lösung dafür habe, wie ich diesen Fehler beseitigen kann. Aber wenigstens bedanken kann ich mich ja dafür. Schließich testet man nicht stets und ständig alle Funktionen oder liest sämtliche Blogbeiträge durch.

      Und auch im Gegenzug habe ich immer eine Antwort erhalten, wenn ich auf einen Bug hingewiesen habe. Ich halte diesen Ignoranten daher für eine absolute Ausnahmeerscheinung. smilie

      Gruß Sylvi

    • Hallo Rainer!

      Ich denke, man sollte Business- nicht unbedingt mit Freizeit-Aktivitäten vergleichen.

      Es ist zwar nicht schön, wenn man z. B. auf Bewerbungen keine Antwort erhält, aber es ist dort eben alles auf Kosteneinsparungen optimiert. Zudem ist man selten der einzige, der sich auf eine (ausgeschriebene) Stelle bewirbt. Da summieren sich dann die einzelnen Minuten schnell zu halben oder gar ganzen Stunden, wenn sich 5 oder 10 Dutzend Leute auf einen Posten bewerben.

      • Ich könne aber auch eine Liste anlegen und diese Unternehmen dann als Kunde meiden. Der entstandene Verlust kann dann schneller höher sein als die paar eingesparten Erdnüsse.

  • Hallo, ich finde auch, dass der Zusammenhalt in der Blog-Szene noch gut ist. Klar sind immer mal Ausreißer dazwischen, aber wo gibt es das nicht. Und „Ignoranten wird es auch immer und überall geben. Ich habe Gott sei dank noch nicht so viele negativen Erfahrungen gemacht, in all den Jahren, die ich im Netz unterwegs bin.

    Ich wünsche Dir Sylvi und auch allen anderen ein frohes Weihnachtsfest und schon mal die besten Wünsche für das kommende Jahr. Möge es ein gesundes und erfolgreiches sein.

    HG Hans

    • Hallo Hans,

      ich bin wie Du auch bereits ein paar Jährchen in der Bloggerwelt unterwegs und kann mich ebenfalls nicht beklagen, bis auf kleine Aufreger zwischendurch. Aber die sind nicht der Rede wert.

      Ganz lieben Dank für Deine netten Grüße – ich wünsche Dir auch Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch ins Jahr 2014. Ich freu mich drauf.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo Sylvi!

    Lieben Dank für die Erwähnung.

    Ich werde mein möglichstes tun, dem Rechnung tragen zu können. Zudem bin ich gerade dabei, Deinen Vorschlag bzgl. eines Hundeblogs umzusetzen. Ich denke, mir ist da auch eine nette Domain eingefallen.

    Ich wünsche Dir noch schöne Rest-Feiertage, und – wenn man sich vorher nicht mehr liest – einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr

    • Hej Marcus,

      es bot sich einfach so schön an, als ich die Überschrift des Webmaster Fridays las, mal endlich meine Lieblingsblogs in einem Extra-Beitrag zu erwähnen.

      Ich bin schon sehr gespannt auf Deinen Hundeblog und kann mir gut vorstellen, dass es gar nicht verkehrt ist, sich themenmäßig anderweitig zu orientieren – ähnlich wie ich es ja in meiner „bunten Blogwelt“ tue.

      Dir auch noch schöne und geruhsame Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2014. smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Was erwarte ich für 2014?

    Soderle, der letzte WebmasterFriday für 2013. Martin gönnt sich zwei freie Wochen und stellt den Bloggern der Welt als Thema zur Diskussion: “Was erwartet ihr für 2014?” Nachdem kürzlich ja ein Resümee für 2013 thematisiert war. Ich beziehe…

  • Hi Sylvi,
    freut mich, dass du diesen Artikel geschrieben hast und ich mich hier wiederfinden konnte. Danke für das Kompliment smilie. Ja, ich habe vieles auf die Beine gestellt und im nächsten Jahr werde ich mich hoffentlich diesen Projekten vermehrt widmen.

    Ich glaube auch, dass die Blogger im Jahr 2013 sehr aktiv waren und sich gegenseitig unterstützt haben. Also der Linkgeiz tritt nur vereinzelt auf und hoffentlich, dass diese Entwicklung auch im Jahr 2014 anhalten wird. Das wäre mein grösster Wunsch.

    Auch wünsche ich mir, dass unser Blogger-Netzwer auf Google+ wächst und neue Blogger sich zu uns gesellen. Die Blogosphere ist stets im Wandel und hoffentlich, dass wenige Blogs zur Aufgabe gezwungen werden und dass ganz neue Blogs entstehen werden, was ja meistens der Fall ist.

    Ansonsten war das Jahr ganz gut und so wünscht man sich im nächsten Jahr eine Fortsetzung.

    • Ach Alex, bei Dir doch immer gerne. smilie 2013 war auch für mich ein gutes Bloggerjahr – mit anderen Worten: Es hat mich durch die vielen Feedbacks sehr motiviert. Das war zeitweise in 2012 nicht der Fall.

      Ich habe mir fest vorgenommen, die Community bei Google+ auch mal näher anzuschauen. Letztendlich ist es nur an etwas Zeitmangel gescheitert. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. smilie

      So, dann lassen wir uns von 2014 einfach mal überraschen. Bei Dir weiß ich ja, dass ich immer mit Lesestoff versorgt bin.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Ein schöner Jahresabschluss-Artikel. Vor allem der Punkt „Blogger helfen sich“ gefällt mir, ich hatte das auch schon ein paar mal erwähnt. Ein kurze Nachricht kostet nichts und hilft Fehler schnell zu beseitigen.

    Danke auch für Deine Erwähnung meines Artikels. Ich hoffe auch in 2014 wieder Interessantes für Dich dabei zu haben.

    • Danke schön Thomas. Bei Dir habe ich überhaupt keine Bedenken, dass ich auch in 2014 interessante Beiträge zu lesen bekomme. Respekt übrigens vor Deinem schonungslosen Beitrag zum Thema Weihnachten. Ich glaube, da hast Du vielen aus der Seele geschrieben.

      Bei mir war es in diesem Jahr übrigens sehr nett. Aber auch nur, weil wir uns zwischendurch einen Tag Auszeit herausnehmen – auch wenn es so manchem in der Familie nicht passt. smilie

      • Ich habe einfach mal das ausgesprochen was mir auf der Seele lag. Und wer mich kennt weiß, dass ich die Dinge nicht „schönrede“. Unterschiede in der Sichtweise wird es natürlich immer geben, Ausnahmen bilden die Regel. Und das ist ja auch gut so.

  • Morgen Sylvi,
    ja, wäre natürlich toll, wenn du in der Community mitmachst, aber lasse dir ruhig Zeit dabei. Die Gruppe läuft nicht weg smilie.

    Jepp, Feedback ist mit das Wichtigste am Bloggen und der Austausch mit anderen natürlich.

    • Guten Morgen Alex,

      wenn Du magst, kannst Du den Link zur Community hier gerne posten, ich habe den gerade nicht auf dem Schirm, nur immer mal wieder darüber gelesen, dass es sie gibt. smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Bitteschön Sylvi und habe Spass beim Stöbern und in der Community. Nächstes Jahr sollte es dort ein bisschen mehr von allem werden, nachdem man die Feiertage hinter sich gelassen hat.

  • Also ich bin auch sehr gespannt was das Jahr 2014 bringt!
    Besonders im Bereich seo und die damit verbundenen Google-Updates werden sicherlich wieder so einiges auf den Kopf stellen…

  • Stelle auch immer wieder fest dass viele Blogs auf DoFollow umstellen und so einen guten Kommentar mit Backlink ermöglichen.

  • Interresant was die anderen Blogger so für 2014 vorhaben. Ich werde mit meinem Blog versuchen erstmals mehr Besucher zu erreichen und wieder einige Interresante Artikel zur Selbstständigkeit schreiben.

    Viel Erfolg euch allen!

  • Hallo Sylvie,

    alles Gute für 2014! Ich bin gespannt, ob der Linkgeiz tatsächlich nachlassen wird. Nach gut einem halben Jahr Blogerfahrung (ja, ja, da ist man immer noch ziemlicher Anfänger) kann ich zumindest sagen, daß ich es nicht bedauere, von Anfang an mit moderiertem Dofollow gearbeitet zu haben. Den groben Mist filtert eh die fleißige Antispambee raus, der Rest der Kommentare hatte bisher genügend Hand und Fuß, um niemandem ein nofollow verpassen zu müssen.

    Bei den Kommentaren kommt es mir auf den Inhalt an; wer schreibt, ist für den Link nicht wichtig, sofern nicht auf eine Schmuddel-/Gewalt- usw. -seite verlinkt wird.

    Gruß
    winelady

    P.S. Ach ja, Antworten finde ich auch toll – und als Anfänger kriege ich das meistens hin, da sich die Zahl der Kommentare noch in überschaubaren Grenzen hält. smilie

    • Hej winelady,

      vielleicht liegt es ja an meinem subjektiven Empfinden, dass ich den Linkgeiz nicht so extrem wahrnehme wie andere. Ich denke eher in die Richtung, dass mehr auf den Social Media-Kanälen geteilt werden könnte. smilie Das scheint einige immer noch unheimlich viel Überwindung zu kosten.

      Und was das Antworten betrifft: Ich antworte meist auf Kommentare. Aber manchmal ist entweder schon alles gesagt, mir fällt keine sinnige Antwort ein oder ich denke, ich muss ja nicht immer das letzte Wort haben. smilie
      Meist bekomme ich es auch hin – wenn vielleicht auch nicht immer zeitnah. Und es ist schon desöfteren passiert, dass ich einen geplanten Blogbeitrag habe sausen lassen, um lieber auf Kommentare zu antworten.
      Leider vermisse ich aber schon mal auf anderen Blog eine Resonanz.

      Lieben Gruß
      Sylvi

      P.S.: Dir natürlich auch alles Liebe zum neuen Jahr und viel Erfolg. smilie

Copyright © Sylvis Blog • 2016. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: