200. Beitrags-Geburtstag und was kommt jetzt?

Stapel
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Am 12.05. war bereits mein 3. Bloggeburtstag und prompt habe ich diesen wie jedes Jahr total verschwitzt. Okay, ich veranstalte keine Gewinnspiele oder Ähnliches, nur weil sich mein Blog mal wieder jährt und irgendwie fiel mir auch nichts ein, worüber ich anlässlich des “Ehrentages” hätte schreiben sollen.

Außerdem finde ich das “200” wesentlich besser aussieht als eine läppische „3„. smilie

Statistiken?

Naja, ich sage mal: die langweilen doch im Grunde die Leser, zumindest interessieren die mich auf anderen Blogs herzlich wenig und Beiträge darüber sind genau die, die ich sofort aus meinem Feedreader lösche, ja sorry. smilie

Hier in diesem Blog sind die auch nicht besonders herausragend und die interessantesten Werte stehen ja oben in der Sidebar meines Blogs. Mit Blick darauf freue ich mich immer wieder über die zahlreichen Kommentare, wenn auch fast die Hälfte wahrscheinlich von mir stammt. smilie

Einnahmen erziele ich hier nicht und das wird künftig auch so bleiben.

Natürlich beobachte ich als Seitenbetreiber gerne meine eigenen Statistiken und Anzahl der Seitenaufrufe, aber da es bei mir beitragsschwache aber auch mal wieder -stärkere Schreibperioden gibt, schwanken natürlich auch diese von knapp 100 bis ca. 200 pro Tag.

Dabei ist der Beitrag Facebook: Favoriten ganz einfach anlegen, entfernen und sortieren der absolute Dauerbrenner und wird täglich mehrfach aufgerufen. Bei Verfassen dieses Beitrages hätte ich das nicht unbedingt vermutet.

Was gibt’s noch so zu berichten?

Begonnen habe ich diesen Blog bei WordPress.com und bin im September 2009 mit ihm auf einen gehosteten bei WordPress.org umgezogen.

Mein erstes Template war Palmixio, bin dann aber – weil ich mit der flexiblen Variante nicht zufrieden war – im Februar 2010 auf Smoky von SkinPress umgestiegen. Eigentlich kann ich es gar nicht recht glauben, dass ich bis zum heutigen Tage dabei geblieben bin. Einerseits sagt mir das, dass ich genau das Richtige ausgewählt habe, da es mir rein optisch bis zum heutigen Tage noch gut gefällt.

Mittlerweile ist das Theme „Seashell“ hier im Einsatz.

Okay, ich gebe zu, dass ich im Laufe der Zeit schon etliche Veränderungen vorgenommen habe. Vielleicht wäre es mir auch einfach zu langweilig, ein Template zu verwenden, an dem alles perfekt funktioniert und ich daran kaum etwas zu basteln hätte. smilie

Andererseits muss ich gestehen, dass mir viele aktuelle Themes einfach nicht gefallen, weil sie in meinen Augen zu standardisiert und blass sind und sich die meisten nicht aus der Masse besonders hervorheben.

Daher ist ein Wechsel auch in der nächsten Zeit nicht angedacht, es sei denn, es macht beim nächsten WordPress-Update schlapp, aber dann versuche ich es wahrscheinlich doch lieber noch irgendwie hinzubiegen. smilie
Oder mir sticht eines förmlich ins Auge, bei dem ich denke “Wow, DAS ist es!”. Dabei würde ich mich noch nicht einmal auf ein Kostenloses beschränken, sondern dafür glatt ein paar Euros springen lassen.

So, und wie geht’s nun weiter?

Momentan gehe ich davon aus, dass ich mein Tagebuch à la “Wie-löse-ich-meine-kleinen-Probleme?” weiterführen werde. Kleine Abstecher in die Bereiche Gestaltung, Software und Bloggen wird es wohl auch immer geben. Ich werde weiterhin bloggen, wie ich gerade Lust und Zeit habe und motiviert bin, möglichst auf alle Kommentare eingehen und mein Bestes geben, um keinen Blödsinn zu verzapfen.
Ich gebe zu, das klingt nicht sehr innovativ, aber eine gewisse Konstanz hat ja auch was für sich, oder?

Wir lesen uns! smilie

Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

12 Kommentare

  • Auch von mir Glückwunsch zum 200. Artikel. Ich wünsche mir, dass diese auch weiterhin so interessant und informativ sein werden.

  • Hallo Sylvi,

    herzlichen Glückwunsch zu 200 tollen Artikeln, mit denen Du auch vielen Webmastern geholfen hast.
    Freue mich schon auf Deine nächsten 200.

    Lieben Gruß

    hansen

    • Lieber hansen,

      auch an Dich „Daaankeee schööööön“ smilie und zwar nicht nur für Deinen Glückwunsch. Dir muss ich endlich mal sagen, dass Du zu meinen absoluten Lieblingskommentatoreninnen gehörst – nicht nur weil Du so fleißig kommentierst, sondern auch sehr oft ergänzende und wertvolle Informationen parat hast.
      Das motiviert mich ungemein und macht die Blogbeiträge hier um einiges hilfreicher.

      Lieben Gruß
      Sylvi

      • Liebe Sylvi,

        Du machst mich ja ganz verlegen, habe schon fast rote Bäckchen.
        Aber im Ernst, Du und auch Cujo habt ganz tolle Blogs, die Problem-Bereiche ansprechen mit den dazugehörigen Lösungen, die in der Menge und Qualität kaum ein anderer Blog hat.

        Lieben Gruß
        (die :=)) hansen

        • Ach herrje smilie … nun war ich schon ein paar Mal auf Deiner Nepal-Webseite und habe gar nicht so genau ins Impressum geschaut. *vor die Stirn hau*

          Das ist mir jetzt schon peinlich … aber ein ein wenig grinsen muss ich auch.

          Ganz lieben – und ich hoffe, Du verzeihst mir – Gruß smilie

  • Hallo Sylvi!

    Glückwunsch auch von mir!

    In der Tat hört sich zweihundert besser an, bzw. sieht eine 200 besser aus wie eine 3. Aber drei Jahre einen Blog zu führen, hat auch etwas mit Konstantheit zu tun.

    200 Beiträge kann man auch in einem Jahr hinzimmern (siehe bei mir 258 im letzten Jahr)! 3 Jahre bei etwas dabeibleiben ist / kann da schon mit etwas mehr Engagement verbunden (sein)!

    • Hallo Marcus,

      Danke schön! smilie Ja, das stimmt allerdings. Mit Start dieses Blogs hätte ich auch nicht gedacht, dass ich so lange am Ball bleiben werde. Mal schauen, wie viele Jahre es noch werden. smilie

      Gruß Sylvi

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung