Grafikanzeige auf WordPress.com-Blog beeinflussen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wer die Funktion der Bildanzeige per Lightbox bei WordPress.com sucht, hat dort keinen Erfolg. Schade, wenn man einen Blog betreibt, auf dem öfter Fotos in Beiträgen präsentiert werden. Während sich der Blogbetreiber bei WordPress.org z. B. mit einem Lightbox-Plugin für eine attraktive Bilderanzeige behelfen kann, steht der Autor bei wordpress.com derzeit auf verlorenem Posten.

Per Zufall habe ich aber entdeckt, dass es dort trotzdem eine attraktive Möglichkeit der Bildanzeige gibt und werde dieses hier mal anhand meines Meerschweinchen-Beitrages auf meinem bunten Blog (existiert mittlerweile nicht mehr bei WordPress.com) erklären.

Standardanzeige

Upload einer Bilddatei und Verlinkung mit URL aus der MediathekLade ich im Editor z. B. ein Bild von der Festplatte hoch, wird in dem Bearbeitungsfenster üblicherweise der Link aus der Mediathek eingetragen. Klicke ich in dem entsprechenden Beitrag auf das Bild, wird dieses dann auf einer separaten leeren Browserseite angezeigt.

 

Grafikanzeige auf leerer separater SeiteFür einfache Grafiken in Beiträgen reicht diese Anzeige durchaus aus. Für Autoren von Blogs, die gerne Fotos präsentieren möchten, ist das aber eine äußerst unbefriedigende Umsetzung.

 

Ändern der Bildanzeige

Attachement-Verlinkung der BilddateiPer Zufall habe ich nun entdeckt, dass man durch eine attachement-Verlinkung eine sehr schöne Umsetzung einer Grafikpräsentation auch im WordPress.com-Blog erreichen kann. Der Link setzt sich aus dem der eigenen wordpress-URL und der ID-Nr. der Bilddatei zusammen.


Linkbeziehung in den erweiterten Einstellungen eintragenHinzu kommt, dass eine Linkbeziehung hergestellt werden muss. In den erweiterten Einstellung der Bildbearbeitung ist es daher erforderlich den Eintrag attachement wp-att-(ID-Nr. der Bilddatei). Das Feld neben Linkbeziehung ist grundsätzlich erst einmal leer.

 

Kommentare zu jedem Bild möglich

Grafikanzeige mit KommentarfunktionDurch diese Einträge erreicht man eine Darstellung der jeweiligen Bilder auf einer übergeordneten Seite direkt auf dem Blog. Sind mehrere Bilder im Beitrag vorhanden, so können diese unterhalb des aktuell angezeigten Bildes direkt angewählt und betrachtet werden.

Was ich gerade für Fotoblogs besonders klasse finde – zu jedem Bild kann ein Kommentar abgegeben werden. Die zu den Bildern abgegebenen Kommentare werden separat behandelt, was dadurch erkennbar ist, dass sich die Anzahl der Beitragskommentare auf den ersten Blick nicht verändert. Am Beitrag werden wirklich nur die angezeigt, die zu ihm abgegeben wurden.

 

Separate Kommentarbehandlung im BackendbereichKlickt man aber auf das Bild, dann werden nur die zu dem angewählten Bild aufgeführt. Der Clou ist, dass im Backendbereich unter Kommentare die zu den Bildern ebenfalls separat gelistet werden.

Separate Kommentaranzeige in SidebarHat man ein Widget mit den letzten aktuellen Kommentaren eingerichtet, so werden diese auch dort mit der entsprechenden Bildbeschreibung einzeln angezeigt.

 

Problem erkannt, Problem gebannt

Anfangs trat bei mir das Problem auf, dass die Bilder mit meinem ersten Beitragsentwurf verlinkt waren. Dieser Entwurf wurde aber letztendlich nicht verwendet, sondern in einzelne Beiträge aufgeteilt. Die ursprüngliche Verlinkung  zu diesem Beitrag blieb bei den Bildern aber bestehen.

Das erneute Einfügen eines Fotos aus der Mediathek führte leider nicht dazu, dass der Linkbezug zu dem alten Beitrag aufgehoben wurde und die Bilddarstellung funktionierte zuerst nicht richtig. Daher musste ich die Bilder zu jedem einzelnen Beitrag nach und nach neu hochladen und die falsch-verlinkten wieder löschen.

Um sich diese unnötige Arbeit zu ersparen, sollte also die Bildzuordnung eines Beitrages von Anfang an festgelegt und nicht mehr geändert werden.


Ich gehe davon aus, dass diese Art der Bildverlinkung auch in Blogs von WordPress.org möglich ist. Angetestet habe ich dieses in meinem Hauptblog allerdings nicht, da mir hier einerseits die Anzeige per Lightbox-Plugin ermöglich wird und ich andererseits wohl auch eher selten einen reinen Fotobeitrag erstellen werde, bei dem für mich die oben beschriebene Anzeige und die damit verbundene Kommentarfunktion interessant wäre.


1 Kommentar

Kommentare hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Du hast 15 Minuten Zeit, um Deinen Kommentar nachträglich zu korrigieren.

Copyright © Sylvis Blog • 2017. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: