Ich habe mir ein bisschen Ruhe gegönnt: Eine Funkmaus von Hama

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Ständig bin ich auf der Suche nach einer Funkmaus, die meinen Ansprüchen genügt. In Zeiten reger Rebusbastelei fand ich die Logitech-Funkmaus VX Nano einfach perfekt. Einmal war sie optimal für filigrane Bildbearbeitungsarbeiten geeignet. Zudem war sie schon fast passgenau auf meine Hände abgestimmt.

Einmal ist kein Mal

Ich kann mich noch daran erinnern, als ich sie das erste Mal auf Empfehlung eines Freundes im Internet bestellte. Mit damals ca. 40,00 Euro bewegte sie sich in meinen Augen bereits im oberen Preisniveau. Als sie schließlich bei mir eintraf, vertrat ich die Auffassung “Das ist sie allemal wert.” Zum damaligen Zeitpunkt existierten kaum Mäuse, die nur einen winzigen Sender besaßen, den man in einem Schacht der Maus verstauen konnte.
Bis … ja bis, sie nach circa einem Jahr nicht mehr vernünftig ihren Dienst verrichtete. Ein punktgenaues Klicken war kaum noch möglich, weil der Mauszeiger ständig “abhaute”.

Nur wenn es zur Gewohnheit wird …

Logitech-Maus VX Nano Funkmaus von obenOkay, dachte ich, handelt sich wahrscheinlich um ein Montagsmodell und bestellte daher erneut eine Maus gleichen Modells. Mittlerweile war sie bereits im Preis (ca. 30,00 Euro) reduziert, aber dieses Mal hielt sie noch nicht einmal ein komplettes wenn nicht sogar nur ein Dreivierteljahr durch. Das gleiche Spiel, wie bei dem Vorgänger: der Mauszeiger wischte ständig in eine andere Richtung und filigrane Bildbearbeitung war ein Horror.

Zufällig wurde im nahegelegenen Kaufhaus genau diese Maus auf einem Wühltisch für 9,99 Euro angeboten. Zwar nicht mit solch einer aufwändigen Verpackung wie bei den Vorgängern und ohne Software, aber bei diesem Preis kann man – selbst für ein Jahr – eigentlich nichts verkehrt machen.

Logitech-Maus VX Nano Funkmaus von der SeiteDiese Maus verwendet meine bessere Hälfte übrigens nach über 2 Jahren immer noch. 😉

Ich hatte allerdings nach dem zweiten Versagen die Schnauze gestrichen voll und suchte das örtliche Elektrogeschäft mit dem Namen eines Planeten auf.

 

Vorläufige Alternative gefunden

Gut, auf zweite Empfehlung des Verkäufers (seine erste war “Logitech” 😉 ), entschied ich mich für die Funkmaus Microsoft 4000. Ich war begeistert, zumal sie sich mit 15,00 Euro in einem angenehmen Preissegment befand.

Microsoft Funkmaus 4000 seitlichSie ist zwar nicht so elegant und ergonomisch geformt wie ihr Vorgänger Logitech und besitzt nur eine zusätzliche Taste, aber Klicks mit ihr fühlten sich butterweich an und waren fast lautlos.

Nach ca. 1 1/2 Jahren versagte auch diese ihren Dienst mit ähnlichen Symptomen wie die Logitech. Das heißt, diesmal musste ich zusätzlich mindestens zwei Mal klicken, bevor die gewünschte Funktion erfolgte.
Da mir diese aber wegen des weichen Klickgefühls so gut gefiel, ließ ich mich erneut zu einem weiteren Kauf dieses Modells hinreißen. Enttäuscht musste ich feststellen, dass es allerdings so gar nicht butterweich und lautlos klickte.
Nach einer Weile störte mich außerdem, dass die Verwendung des Mausrades – zum Beispiel um einen Webseitenlink in einem neuen Tab zu öffnen – nur mittels hohem Kraftaufwand erfolgte. Durch einen Widerstand beim Herunterdrücken des Rades war akkurates Anwählen kaum möglich.

Na gut, aber sie funktioniert immer noch. Aber so ist das wohl mit Dingen, die nicht zu 100 Prozent den Erwartungen entsprechen. 🙂
Plötzlich erinnerte ich mich wieder an einen Artikel, den ich vor einiger aus einer PC-Zeitschrift herausgerissen aber mittlerweile entsorgt hatte. Darin wurde eine Maus von Hama beschrieben, die angeblich keine Klickgeräusche von sich geben soll

Wunschmodell?

Hama Mirano Funkmaus von hintenAlso googelte ich und stieß auf zwei Modelle: einmal “Roma” und die “Mirano”. Ich beschloss, die Hama Mirano Funkmaus zu bestellen, weil sie für meine Begriffe mit 18,00 Euro verhältnismäßig günstig und augenscheinlich etwas kleiner ist als die “Roma”. Außerdem wird sie in drei Farben angeboten und mich sprang das feuerrote Modell einfach an. 🙂

Hama Mirano Funkmaus mit zwei ZusatztastenEinen Tag nach der Internetbestellung durfte ich sie bereits mein Eigen nennen. Und tatsächlich: Sie ist absolut geräuschlos, zumindest bei Links- und Rechtsklick. Die Bedienung der Tasten ist butterweich, so wie ich es bei meiner ersten Microsoft erlebt hatte. Das Mausrad gibt zwar beim Klicken einen leisen Ton von sich, lässt sich aber wunderbar leicht herunterdrücken.

Hama Mirano Funkmaus von der SeiteAuch bei dieser Flüstermaus stellte ich ein kleines Manko fest: Die Maustaste muss ich schon etwas nachhaltiger drücken, damit die gewünschte Aktion durchgeführt wird. Geschieht dieses zu lasch, ist ein zweiter Mausklick erforderlich. Noch tröste ich mich damit, dass es einer Eingewöhnung bedarf und bin der festen Überzeugung, dass es nun DIE Maus ist.

Trotzdem interessiert mich, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt. Und besitzt ihr eine Maus, die – vielleicht ebenfalls nach mehreren Anläufen – eurer Meinung nach nicht zu toppen ist?


Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

19 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Ich werde mir zu Weihnachten auch eine neue Funk-Maus gönnen. Meine Logitech irgendwas (Typ ist leider nicht mehr zu erkennen) ist gefühlte 10 Jahre alt und muss dringend erneuert werden.

    Bislang habe ich noch kein Wunschmodell gefunden, das perfekt in der Hand liegt … ich such‘ weiter.

  • Ich hab eigentlich vor Jahren das letzte mal eine Maus benutzt. Ich war letztens mal an einem Rechner mit Maus, das ging gar nicht. Ich hatte früher eigentlich immer nur Probleme das die Batterien ständig leer waren und aufladbar waren sie damals noch nicht.

  • Hallo Daniel,

    ich probiere gerne vorher die Maus aus, um zu schauen, wie sie sich der Hand anpasst – entweder bei Freunden oder in einem Geschäft. Meine Hände gehören eher zu der Kategorie „klein“ 😉
    Der Internetkauf der Hama-Maus war also sozusagen ein Blinddate. Glücklicherweise hat sie die richtige Größe.

    Hej Marmel,

    ohne Maus wären Bildbearbeitungen ein echtes Problem für mich. Und ehrlich gesagt, konnte ich mich noch nie mit dem Touchpad meines Notebooks so richtig anfreunden. Das benutze ich so gut wie nie.

    Gruß Sylvi

  • Ich habe auch eine Logitech Funkmaus VX Nano und nutze die bestimmt schon 5 Jahre. Die war nicht einmal kaputt und für meine Bedürfnisse echt perfekt. Genial finde ich das ich die Tasten belegen kann mit Lautstärke und Lautlos. Wenn ich die Maus für 10 Euro irgendwo sehen würde, würde ich die sofort nochmal kaufen und auf Halte legen! 😉

    • Hallo Daniel,

      ich kann Deine Begeisterung absolut nachvollziehen. Das war ich ja auch, als sie funktionierte. Vielleicht habe ich nur ein bisschen Pech gehabt. Dabei habe ich sie nicht über das normale Maß genutzt. Gut, sie ist schon einmal heruntergefallen, aber nie aus großer Höhe. Ich meine, das muss eine Maus abkönnen.

      So ähnlich habe ich es auch gemacht mit der Maus für 9,99 € und diese ist ja auch immer noch im Einsatz.

      Gruß Sylvi

  • Hey Sylvi,

    die Erfahrungen mit der VX Nano kann ich leider zu 100% bestätigen. Ich habe, weil ich von der Haptik und den Funktionen so begeistert war, sogar noch länger durchgehalten und das ganze Spielchen 3 Mal durchgemacht: Gekauft… ein Jahr intensiv genutzt… gleiche Probleme wie bei Dir…
    Nagut, EINE Chance gebe ich Logitech noch, dachte ich und seit nun fast zwei Jahren benutze ich die Logitech Anywhere MX und bisher…. toi, toi, toi…. geht alles wie am ersten Tag.
    Jetzt bin ich gespannt, wie lange die durchhält und hoffe, dass Du mit Deiner jetzigen Wahl lange zufrieden bleibst!

    Liebe Samstagsgrüße,
    Pauli

    • Hej Pauli,

      wow, ich habe sie mir angeschaut – die könnte mir auch gefallen. 🙂 Würde mich interessieren, wie laut die Klickgeräusche sind, denn da gibt es ja schon Unterschiede und manche sind extrem laut, das nervt mich.

      Na dann drücke ich Dir die Daumen, dass Du nicht wie ich ein Montagsmodell erwischt hast und mit zwei Jahren hat sie ja bereits mehr als doppelt so lange durchgehalten als meine – mit Ausnahme der einen, die meine bessere Hälfte benutzt. Er ist immer noch begeistert von der Logitech Nano und das, obwohl er wesentlich größere Hände hat als ich.

      Danke für Dein Feedback und ich wünsche Dir noch einen schönes Wochenende.
      Gruß Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    schöne Mäuse hast du da in deinem Beitrag vorgestellt. Ich schiebe das Thema ehrlich gesagt schon etwas länger vor mir her. Ich bin vor ca. einem Jahr auf die Mac-Welt umgestiegen und seitdem völlig begeistert davon, wie viel man nur mit der Tastatur – komplett ohne Maus – erledigen kann. Daher zögere ich das Ersetzen meiner Maus im Moment auch schon immer weiter heraus.

    Jetzt stehe ich so ein bisschen in der Zwickmühle. Ich würde ganz gerne eine Apple Magic Mouse anschaffen, weil mir das Multi-Touch-Konzept sehr gut gefällt. Vor allem, wenn man es dazu nutzen kann, um mit Mission Control zwischen den Bildschirmen wechseln kann. Aber ergonomische Form ist dort halt komplette Fehlansage. Im Gegenteil, man soll sie sowohl als Rechts- als auch als Linkshänder verwenden können. Haha! Da ist meine jetztige Logitech G500, die gerade dabei ist den Geist aufzugeben, ein Traum. Daher weiß ich jetzt nicht so recht, wofür ich mich entscheiden soll.

    Jetzt hast du mit der HAMA-Maus noch einen neuen Kandidaten vorgestellt…Ihr macht ihr es mir alle nicht leicht 😉

    • Hallo Etienne,

      das tut mir jetzt echt leid, dass wir Dir Deine Entscheidung derart erschwert haben :mrgreen:
      Ansonsten meine ich: Falls Du superzufrieden mit Deiner Logitech G500 bist, dann bleib doch einfach dabei.
      Letztendlich entscheidet mein subjektives Empfinden und die Art des Einsatzes, welche Maus für mich perfekt geeignet ist.
      Ansonsten würde ich sagen, ist diese Hama-Maus aufgrund ihrer Form zwar nicht für Linkshänder geeignet. Aber bei einem Kurs von 18 Euro kann man mit ihr als Rechtshänder nicht viel verkehrt machen.

      Gruß Sylvi

      P.S.: Übrigens der Beitrag ist weder von Logitech, noch von Microsoft oder Hama gesponsert. 🙂

  • Danke für diesen Tipp. Ich war schon lange auf der Suche nach einer solchen Maus. Die letzte habe ich als Geschenk erhalten und dann wusste ich nicht, wo man die herbekommt!

    LG Mila

  • Ich setze seid Jahren auf Hama weil das Preis / Leistungsverhältniss einfach unschlagbar ist. Und wenn meine 15euro Maus kaputt geht gibt es halt ne neue :-P.

    Mit freundlichen Grüßen
    Ralf

  • Krass, dass du mit einer Maus von Hamas glücklich geworden bist. Der Marktführer Logitech ist das nicht ohne Grund geworden: macht meiner bescheidenen Meinung nach einfach die besten Funkmäuse. LG Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: