Immer gern gelesen: Plugin-Empfehlungen

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Zu meinen Lieblingsthemen in Blogs zählen unter anderem Erfahrungsberichte und Beschreibungen über Plugins. Mir geht es oft so, wenn ich einmal ein Plugin installiert, eingerichtet und für gut befunden habe, ich mich nicht mehr darum kümmere.

Daher bin ich immer dankbar für solche Anregungen. Nun sagen viele „Never change a running system“. Ich sage mir aber, wenn ich nicht hin und wieder etwas Neues ausprobiere, versäume ich eventuell komfortable Funktionen und Performance-Verbesserungen für meinen Blog.

Kürzlich hat Marcus auf seinem Blog Themenfreund über das Plugin Subscribe to Comments Reloaded berichtet und in seinem Beitrag Aktuelleres Kommentar-Abo-Plugin beschrieben. Darin habe ich auch erfahren, dass Gurken Subscribe Comments mittlerweile veraltet und nicht mehr gepflegt wird. Also hatte ich das neue Plugin auch sofort installiert und bin von den vielen individuellen Einstellungsmöglichkeiten total begeistert. Endlich werden auch die Abonnements schön aufgelistet, die sogar noch bearbeitet werden können.

Tolle Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten


Liste der AbonenntenToll fand ich, dass die Abonnenten aus Gurken Subscribe Comments übernommen wurden. Neben der Auflistung, bietet das Plugin sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Dazu zählt zum Beispiel der Benachrichtigungs-Umfang.


Optionen über den Benachrichtigungsumfang

Sollen nur der Admin oder auch die jeweiligen Kommentatoren benachrichtigt werden, wenn ein neuer Kommentar eintrifft? Ist es sinnvoll, dass diese auch über Trackbacks eine E-Mail erhalten? Ich habe diese Funktion erst einmal ausgeschaltet.

Die vorgegebenen Texte für das Kommentarformular könnt ihr ebenfalls ändern und formatieren.

Einrichten der Abonnentenseite

Die Einstellungen unter Verwaltungsseite habe ich im Großen und Ganzen bei den Grundfunktionen belassen. Allerdings muss eine Subscribe-Seite angelegt werden. Dazu bin ich folgendermaßen vorgegangen:

  • Die page.php meines Themes Smoky dient als Grundlage für die subscribe.php. Das Grundgerüst sieht bei mir so aus:

     

  • Diese wird ergänzt um den Code

     

  • Die suscribe.php sieht dann insgesamt so aus:

     

    Diese subscribe.php musste ich dann in mein Theme-Verzeichnis hochladen.

  • Kommentar-Abo-Seite anlegenAnschließend habe ich eine neue Seite erstellt und dabei die durch die subscribe.php angelegte Seite Subscribe to Comments in der Dropdown-Liste ausgewählt…
    Eintrag des Dateinamens der Abo-Seite unter Verwaltungsseite
  • … und bei den Einstellungen unter Verwaltungsseite den Dateinamen eingetragen, unter dem die Seite angelegt wurde. Bei mir lautet der Dateiname z. B. /kommentare-abonnieren.html.
    Hiermit habe ich die wichtigsten Einstellungen zur Verwendung des Plugins vorgenommen.

Formatieren der Checkbox und des Abo-Textes per CSS

Auswahlbox vor der FormatierungGut, das Plugin ist eingerichtet und der Hinweistext mit der Checkbox wird nun unter dem Kommentarfeld angezeigt. Aber wirklich schön sah das noch nicht aus. Daher habe ich noch einige Einstellungen vorgenommen.

Erst einmal habe ich in der comments.php folgenden Code hinzugefügt:

Um ihn per CSS gestalten zu können, habe ich ihn in div-Containern eingeschlossen und in der style.css eine entsprechende id (subscr) angelegt. Der Eintrag in der comments.php sieht nun folgendermaßen aus:

Den Eintrag im CSS habe ich so formatiert


Kommentarformular: Standardeinstellung deaktivieren

Dann habe ich die Funktion „Auswahlbox standardmäßig auswählen“ deaktiviert


Auswahlbox nach Formatierungund ich meine, nun sieht die Auswahlbox etwas ansprechender aus, nicht wahr? smilie

 


Edit 09.10.2011

Leider musste ich in meinem Blog feststellen (danke Marc für Dein Feedback), dass durch das Formatieren der Checkbox per CSS und Einfügen des Codes in die comments.php die double-opt-Funktion nicht einwandfrei umgesetzt wurde. Abonnenten sahen nicht, ob sie nach Anklicken der Checkbox über neue Kommentare informiert werden, da keine Bestätigungsmail erfolgte.

Alternative CSS-UmsetzungDaher habe ich wieder die standardmäßige Auswahlbox aktiviert, weil es hiermit keine Probleme gibt. Nun habe ich eine kleine Formatierung direkt im HTML-Code unter Kommentarformular vorgenommen. Den CSS-Wert label darin habe ich umbenannt in subscr und entsprechend angepasst:

Mit diesem Kompromiss kann ich auch leben.


40 Kommentare

Kommentare hinzufügen
    • Hej nasch,

      so wie ich es mitbekommen habe, verwenden sehr viele Blogger das Plugin GSC. Schön daher, dass Marcus bzw. ein Kommentator auf dessen Blog darauf hingewiesen hat smilie.

      Gruß Sylvi

  • …direkt mal ein Lesezeichen mit Vermerk ToDo gesetzt, vielleicht setze ich mich da morgen direkt dran!
    Selbst verwende ich nämlich auch noch immer die Gurken-Version…
    Danke smilie

    • Ich zitiere einfach mal aus meinem Beitrag smilie

      Toll fand ich, dass die Abonnenten aus Gurken Subscribe Comments übernommen wurden.

      Beantwortet das Deine Frage? *grins*

      Gruß Sylvi

  • Kopfkratz.
    Ich habe den Beitrag extra 2x gelesen!! Ich schiebe es einfach mal auf den Wein, den ich vor mir habe…

    Was mich aber gerade irritiert… ich hatte Email-Benachrichtigung aktiviert, aber bekomme keine von dir?!
    Kannst Du mal nachschauen, ob ich in der Abo-Verwaltung auftauche?

    • Nein, Du tauchst nicht auf in der Liste. Ich schaue mir noch mal die Einstellungen an … Ich hatte es extra vorher noch einmal getestet. *auch am kopfkratz*

    • Das ärgert mich jetzt total, weil es nämlich bereits funktioniert hat smilie. Mit dem Code aus dem erwähnten Beitrag hat es wohl auch nichts zu tun. Ich teste mal weiter und gebe Dir Bescheid, wenn es klappt, okay? Kann dann aber morgen werden smilie

    • So, nun habe ich nach längerer Ursachenforschung herausgefunden, dass die fehlende double-opt-Funktion deswegen nicht funktionierte, weil ich die Alternative gewählt hatte, den Code individuell per CSS einzubinden.
      Ich habe nun die Auswahlbox bei „standardmäßig“ belassen und nur die Schrift etwas fetter in den Eintstellungen unter Kommentarformular formatiert.
      Daher besteht jetzt die Möglichkeit, sich die Bestätigungsmail zusenden zu lassen: Ich finde es zwar nicht optimal, dass ein Klick unter dem Kommentartextfeld noch einmal erfolgen muss, da er schnell übersehen wird, aber immerhin smilie
      Bestätigung anklicken

  • Die „Gurken“-Version hat mir treue Dienste geleistet. Ich hatte überhaupt nicht mitbekommen, dass es eine neue Version gibt. Insofern auch von mir: Herzlichen Dank! Feine Sache diese Version.

    • Ich bin nur noch nicht dahinter gestiegen, warum bei der eigenen CSS-Ausgabe nicht für Besucher „Dein Benachrichtigungswunsch muss bestätigt werden.“ angezeigt wird. Das erscheint darin nur, wenn ich den Extra-Code nicht in der comments.php eingebunden und den standardmäßigen Code aktiviert habe.
      Dieser Satz erscheint in der css-Version nur, wenn ich selber als Admin eingeloggt bin.

      Das fuchst mich gerade ein wenig smilie

  • Danke auch hier noch mal für die Erwähnungen auf den verschiedenen Wegen.

    Und in der Tat ist es manchmal schon schwierig, seine Plugins alle aktuell zu halten.

    • Hallo Marcus,

      immer gerne. smilie Solange man über ein Update informiert wird, ist es ja noch einfach. Aber wenn zu einem Plugin schon seit längerer Zeit kein Update mehr erschienen ist, weiß ich nun, ich sollte doch einmal nachschauen, ob es überhaupt noch gepflegt wird und mich dann ggf. auf die Suche nach einem Ersatz machen.

      Gruß Sylvi

  • Ich habe da gerade ein mächtiges Problem.

    Denn in den google WMT gibts aufgrund des Plugins viele 404er.

    Und obwohl ich bei den Optionen unter ‚Verwaltungsseite‘ die korrekte Bezeichnung der Seite eingetragen habe, zeigt er mit unter dem Eingabefeld an:

    Diese Seite existiert aktuell nicht im System. Der WordPress-Struktur muss entsprochen werden.

    Und welchen Status hast Du der Kommentare-abonnieren Seite gegeben? Veröffentlicht oder Privat? Denn sie soll ja so eigentlich nicht als anklickbarer Link bei den anderen Seiten, wie Impressum o. ä ., erscheinen?

  • Marcus, hast Du das neue Seiten-Template auch korrekt erstellt? Sprich kannst Du selber sie denn aufrufen?
    Diesen „aktuell nicht“ Hinweis habe ich auch… funktioniert aber alles prima bei mir.

    • Hej Marcus,

      also die Seite, die ich für die Kommenar-Abo-Funktion einrichten musste, wirft bei mir in den Webmastertools keine Fehlerseite aus. Ich habe die Seite auf öffentlich eingestellt, sonst könnte sie wohl bei Klick auf die Abofunktion nicht geladen werden. Die Seite erscheint deswegen nicht oben in der Menüleiste, weil ich in meiner functions.php einen Code eingebaut habe, der es mir ermöglicht, individuelle Menüpunkte anzeigen zu lassen und nicht alle angelegten Seiten:

      Ich habe auch noch mal bei Dir geschaut, sieht doch ganz gut aus smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    ich habe ein sehr ähnliches Problem wie du. Ich habe das Plugin per manuellen Code in die comments.php eingebaut. Ich bekomme aber leider keine Bestätigungsmail und sehe auch nichts im Backend das jemand den Beitrag abonnieren wollte.

    Jetzt habe ich mir gedacht, gut dann lass ich das auch standardmäßig über das Plugin anzeigen, aber da erscheint gar keine Checkbox.

    Hast du vielleicht eine Idee was ich unter Umständen noch für einen Hook einbinden muss dass das Plugin angezeigt wird.

    Ich versuche jetzt seit zwei Tagen etwas zu machen aber ich komme auf keinen grünen Zweig.

    • Hallo dirtdiver,

      hm … also mittlerweile funktioniert das Plugin bei mir auf allen Blogs, nachdem ich die Standardauswahl aktiviert habe.
      Die Checkbox erscheint allerdings auch nur, wenn Du Dich als Admin ausgeloggt hast und Dir Deine Seite bzw. die jeweiligen Beiträge mal als Besucher anschaust.

      Hier sind meine Einstellungen im Kommentarformular:
      Einstellungen Kommentarformular

      Vielleicht hilft Dir das ja ein bisschen weiter.

      Gruß Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    wenn ich die Einstellungen wie von dir beschrieben mache dann bekomme ich die Checkbox gar nicht angezeigt (klar ausgeloggt), deswegen habe ich sie manuell eingebunden. Ich habe dann das ganze mit dem Code eingebunden, dann erscheint das auch.

    Wenn ich dann die Option wähle „ohne Kommentar benachrichtigen“ dann funktioniert das auch, nur die Checkbox funktioniert nicht wenn ich einen Kommentar schreibe. Weder mit noch ohne Bestätigungsmail.

    Ich hatte gedacht vielleicht fehlt mir nur irgend ein blöder Hook oder irgendein Befehl in der Comments das der Befehl der Bestätigung nicht ausgeführt wird. Aber da reichen meine Kenntnisse leider nicht.

    Na ich werde mal schauen, danke auf jeden Fall für deine Hilfe

    Gruß
    Dirtdiver

    • Hej Dirtdiver,

      tut mir leid, dass ich nicht weiterhelfen konnte. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass es bei Dir doch noch irgendwann funktioniert.

      Gruß Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    du hast mir mit deinem Quellcode geholfen ;)

    Ich habe den Fehler gefunden und traue mich fast gar nicht zu sagen das ich außerhalb des [„form“]-tags war.

    Um eine Zeile verrutscht, hat alles gepasst nur das er nichts mit den Anweisungen anfangen konnte. Jetzt läuft es!

    Gruß Dirtdiver

    • Hej dirtdiver,

      na hauptsache es läuft jetzt bei Dir, freut mich total. smilie

      Ich habe so oft den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen … passiert und ist total normal.

      Gruß Sylvi

  • Sag mal Sylvi!

    Hast Du eine mögliche Erklärung, weshalb die Seite ‚Verwalte Deine Abonnements‘ weiß bleiben könnte?

    Ich habs ja mittlerweile wieder hinbekommen, das WordPress das ?srp an den Link anbaut. Aber die Seite bleibt weiß. Kein Header, keine sidebar, kein Footer.

    PS: Hast Du heute abend an deinem Slider gebastelt? Ich konnte die Bilder hier nur noch einzeln aufrufen und musste dann per zurück-Button auf den Artikel gehen.

    Heute mittag funktionierte das noch!

    • Hallo Marcus,

      vielleicht hängt es mit Deiner Permalinkstruktur zusammen. Als ich damals meine in der Art wie in Deinem Blog (Datum und Beitragsname) geändert hatte, funktionierte hier die Subscribe-Funktion auch nicht mehr. Jegliche Versuche, sie wieder zu reparieren, schlugen fehl. Deswegen und weil ich auch noch andere Probleme mit dem Aufbau des Permalinks hatte, bin ich wieder zu der einfacheren Struktur (Beitrag.html) zurückgekehrt.

      Du meinst die Lightbox-Funktion, gell? Komisch an dem Plugin oder den Javascripten selber hatte ich gestern nichts verändert. Aber es besteht wohl ein Zusammenhang zwischen dem Deaktivieren des Javascriptes von Editable Comments und Lightbox Plus Colorbox. Ich hatte die Javafunktion im Editier-Plugin deaktiviert, daraufhin funktionierte auch die von Lightbox nicht mehr. Sehr merkwürdig.

      Gruß Sylvi

    • Genau, weil ich die Javascript-Funktion bei Editable Comments aktiviert habe. smilie

      Das ist Mist bei Subscribe to Comments, ich bin damals echt verzweifelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Du hast 15 Minuten Zeit, um Deinen Kommentar nachträglich zu korrigieren.

Copyright © Sylvis Blog • 2017. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: