Keine Fotowalk-Beiträge und auch sonst tote Hose – was ist los?

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Ja ich weiß, hier im Blog ist es derzeit ziemlich mau und ein klein wenig plagt mich auch schon das schlechte Gewissen, seit Langem kein Lebenszeichen mehr von mir gegeben zu haben.
Dafür gab es grob gesagt zwei grundlegende Gründe: Der Sommer und mein Fotohobby … und noch andere kleinere Gründe.

Das heißt nicht, dass ich vielleicht nicht mal Zeit für einen Beitrag gehabt hätte, aber ich hatte schlichtweg keine Lust, bei Sonnenschein in der Bude zu hocken und zu schreiben. Und dann mache ich mir gerade ein paar Gedanken darüber, ob und wie ich dieses Blog weiterführen soll.

Dazu aber mal in einem anderen Beitrag mehr.

Keine Fotowalks mehr?

Jein. Also der Fotowalk im August stand unter dem Motto “Porträt”. Da ich unsere beiden weiblichen Models nicht gefragt habe, ob sie mit einer Veröffentlichung einverstanden sind, entfallen eben die Fotos über diesen Fotowalk hier im Blog.

Ich bin davon ausgegangen, dass sie eh nicht damit einverstanden gewesen wären, da es sich um zwei Laien-Models handelt, die unser Fotowalk-Cheffe über Facebook akquiriert hatte und aus Spaß an der Freude mitgemacht haben. Das allein fand ich schon klasse.

Porträt-Fotografie ist noch ein ziemlich unbekanntes Terrain für mich. Gut, ich konnte meine Nichten schon einmal zu einem Spontan-Shooting überreden, was auch ziemlich viel Spaß gemacht hat. Aber von nur annähernd ausgefeilter Technik konnte da wirklich nicht die Rede sein.

Nun hatte ich fachmännische Unterstützung und durfte mich endlich mal ernsthafter mit dem Thema befassen.

Flexibilität war angesagt

Burgruine RodenbergEs war mal wieder so ein typischer Fotowalk-Wettertag. Tagsüber hat es ständig geregnet. Daher hatte unser Fotowalk-Initiator die Örtlichkeiten spontan verlegt. Ursprünglich sollte das Shooting nämlich an der Burgruine Rodenberg stattfinden. Er trommelte also sämtlichen Teilnehmern via Facebook und Co. einen Standortwechsel rüber. Nun sollte es unter einer Straßenbrücke stattfinden. Vorteil ist, man ist überdacht.

Der Boden im Wald dürfte eh mittlerweile ziemlich matschig und rutschig gewesen sein. Ich kenne die Ecke und es wäre wohl auch nicht ganz ungefährlich gewesen, da man dort auch ein bisschen kraxeln muss.

Straßenbrücke mit GraffitiKaum auf dem Parkplatz Nähe der Brücke angekommen, riss – mal wieder ganz typisch für unser Fotowalkwetter – der Himmel auf und die Abendsonne strahlte vom Himmel. Aber kann man das immer wissen?

Ganz schön spannend

Allmählich trudelten die Teilnehmer und unsere beiden Models ein. Ich glaube, wir waren alle ein bisschen aufgeregt. Die Models sowieso – klar – und dann nahmen noch 2 neue Fotografen an dem Fotowalk teil.

Aber nichtsdestotrotz – und das war auch den beiden supernetten Mädels anzurechnen – war die Stimmung sofort recht locker, wenn auch noch etwas Unsicherheit bei allen Beteiligten herrschte – gut bis auf unseren Chef vielleicht.
Das graffitibeschmierte Beton-Ambiente gefiel mir übrigens sehr gut und ich war auch nicht traurig, dass wir nicht im Wald fotografierten.

Und nu?Lustig fand ich, dass die (meisten) Teilnehmer nicht wussten, „wie fange ich an?“ und die Models wussten nicht, „was soll ich tun?“ smilie

Da war dann natürlich unser Fotowalk-Chef erst einmal gefragt. Und so haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt – ein Mädel für jede Gruppe.

Für mich persönlich war es erst etwas ungewohnt, jemandem zu sagen, wo und wie er sich positionieren oder schauen soll. Aber sowohl das eine Mädel als auch das andere haben von sich einfach ein wenig die Initiative ergriffen und sich in Pose geschmissen. Hin und wieder wollten sie aber auch wissen, was wir denn gerne hätten.

Welche Ausrüstung habe ich verwendet?

Tamron MakroobjektivKlar, meine Sony SLT-A58 und ich besaß zum Zeitpunkt des Fotowalks erst seit Kurzem das Tamron Makroobjektiv – genauer SP 90mm F/2.8 Di VC USD MACRO 1:1. Mit ihm soll man auch super Porträtaufnahmen machen können.

Ein Stativ haben wir alle nicht verwendet, das wäre auch eher hinderlich gewesen. Außerdem waren die Lichtverhältnisse noch relativ gut.

Der Vorteil meines Objektives war, dass ich mich zwar insbesondere bei Ganzkörperaufnahmen ziemlich weit weg vom Model entfernen musste, allerdings kamen dadurch mein Fotokollege und ich uns nicht so ins Gehege, weil er eine wesentlich kürzere Brennweite verwendete.

Highlight des Fotowalks

Zwischendurch fand dann ein Model- und Standortwechsel statt und dann … sorry, aber das musste in dem Moment einfach sein smilie … schrie ich nach unserem Fotowalk-Leiter, der sich gerade bei der anderen Gruppe befand. Die Sonne stand so toll – also sehr tief – und durchleuchtete die Büsche am Rande der Straße. Da musste er ganz schnell mit Tipps zur Seite stehen.
Gut, Spotmessung hatte ich schon aktiviert – meines Wissen ganz wichtig, wenn man Fotos mit sehr starken Kontrasten zwischen Hauptmotiv und Hintergrund machen möchte.
Unser Model war perfekt für dieses Licht. Rötlich-blonde Haare im Gegenlicht – einfach superklasse!

Am Ende des Fotowalks war ich glücklich – schon allein wegen des Wetters – und Spaß hat es sowieso wieder gemacht. Den Mädels wurden CDs von den Teilnehmern mit ihren Porträtaufnahmen zugesichert.

Erstaunlicherweise bin ich für “mein erstes Mal” in Sachen Porträt recht zufrieden. Auch das Tamron-Makroobjektiv hat mich bei diesem Fotowalk total überzeugt und sorgte auf etlichen Bildern für ein sehr schönes Bokeh. (Achtung! Dieser Beitrag ist nicht gesponsert oder so.)

Wenn sich die Möglichkeit irgendwie ergibt, würde ich gerne öfter mal Menschen “schön” fotografieren, bin aber noch weit entfernt, so etwas wie Studiofotografie zu betreiben. Nee, eher nettes Mädel in hübscher Landschaft oder zur Abwechslung auch mal einen Mann – außer ständig meine bessere Hälfte. smilie

Aber das wird sich bestimmt wieder einmal ergeben.

Und der Fotowalk im September?

Der ist ausgefallen, da unsere Fotowalk-Leiter erkrankt ist. Ich hoffe, er befindet sich auf dem Wege der Besserung und kann wieder vollends gesund den Oktober-Fotowalk leiten.


Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

19 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Hi Sylvi,

    schön wieder etwas Neues zu lesen … Die Wellis sind ja hübsch. Wie immer ein schöner Bericht und tolle Fotos, Danke dafür.

    Ich hoffe doch, dass Du Deine Gedanken in die Richtung lenkst, wie- und nicht ob dieser Blog weitergeführt wird. Ich fände es sehr schade, wenn nicht. Man muss ja nicht immer und ständig mit neuen Artikeln präsent sein. Du hast hier so viele nützliche Tipps gegeben. Es wäre schade, wenn die den Nutzern nicht mehr zur Verfügung stehen würden.

    Beste Grüße, Ingo

    • Hej Ingo,

      danke für Dein nettes Feedback
      Es würde mir schon schwerfallen, ganz aufzuhören. Und eine längere Pause habe ich ja schon einmal eingelegt. Ich warte einfach ab, ob der Schreib-Elan wieder zurückkehrt. Denn eigentlich möchte ich auch weiterhin Bilder zum kostenlosen Download anbieten. Ich muss mal schau’n, was da noch auf meiner Festplatte schlummert.

      Also vorerst lesen wir uns noch. smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo Sylvi! Also vielen Dank für die Einblicke in eure Fotosession und ich wollte wissen, welche Vögelchen es auf dem Beitragsbild oben sind?! Das sieht sehr gut aus, wie ich es visuell empfinden kann.

    Also ich merke, dass du immer mehr etwas mit der Fotografie machst und finde es sehr gut. So haben deine Leser viele visuelle Einblicke deiner Fotowelt.

    Übrigens ist heute bei mir der Kommentier-Sonntag und du bekommst wieder einen Link aus dem bereits erschienenen Beitrag auf Internetblogger.de.

    • Hej Alex,

      das sind Wellensittiche im Vogelpark Heiligenkirchen in Detmold, die sich in einer riesigen begehbaren Volieren mit zahlreichen Artgenossen befinden.

      Ja stimmt, ich habe das Hobby seit Anschaffung meiner Sony Alpha 58 intensiviert und das ist auch mit ein Grund, warum ich (leider) auch nicht mehr so häufig blogge.
      Umso mehr freue ich mich, dass Du den Weg zum Kommentieren wieder hier hin gefunden hast.
      Und natürlich ist der Pingback freigeschaltet. smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo Sylvi,
    manchmal mag einem der Blogger-Elan fehlen, oder man tut sich schwer, etwas zu verbloggen.
    Es ist oft dann nur eine Phase. Du bist ja quasi eine Institution mit deinen Tipps. Von daher schließe ich mich Ingo an und hoffe, dass dich der Schwung wieder bekommt. Der muss ja nicht ruckartig und heftig sein, sondern schön sachte und so, wie es dir gut tut.
    Lieben Gruß und eine gute, neue Woche
    Hans

    • Hallo Hans,

      vielen Dank für Deine motivierenden Worte.

      sondern schön sachte und so, wie es dir gut tut.

      Das klingt gut. Ich denke, so mach ich das. smilie

      Lieben Gruß und Dir auch eine schöne und angenehme Woche,
      Sylvi

  • Danke Sylvi fürs Freischalten des Pingbacks und blogge wie es dir zeitlich gesehen, möglich ist. Bald haben wird deutschlandweit regnerische Zeit, zumindest hier an der Ostsee und da hast du vielleicht weniger Möglichkeiten draussen zu fotografieren und bist dann mehr im Blog smilie Schauen wir denn mal und ich weiss ja, dass du am Blogging nach wie vor Spass hast.

    • Hej Alex,

      Bald haben wird deutschlandweit regnerische Zeit, zumindest hier an der Ostsee

      Da brauche ich mir hier im Sauerland überhaupt keine Sorgen machen. DIE kommt bei uns garantiert. smilie Und dann wird wohl auch wieder verstärkt gebloggt.

      Lieben Gruß
      Sylvi

    • Hej Ingo,

      Ein Hobby sollte ein Hobby bleiben und niemals verpflichtend sein

      So habe ich das auch immer gesehen und tu es heute noch. smilie
      Von daher sehe ich die derzeitige Unlust auch noch relativ locker.

      Lieben Gruß
      Sylvi

    • Hej Peter,

      zumindest komme ich hin und wieder hier her, um auf Kommentare zu antworten. smilie
      Völlig eingepennt bin ich ja noch nicht, nur lasse ich mich derzeit in meinem anderen Blog ein wenig aus.

      LG Sylvi

  • Hallo Silvi,

    es ist völlig normal, dass man nicht ständig neue Beiträge veröffentlichen kann. Ich kenne das von meinen eigenen Seiten. Wenn man irgendwann nur noch abliefert, um sein auferlegtes Pensum zu erfüllen, leidet die Qualität und Originalität! Lieber mal etwas Zeit nehmen, und sich nicht selbst unter Druck setzen. Die spannenden Stories müssen eben in der Freizeit erlebt werden und nicht vor dem Rechner entstehen. In diesem Sinne alles Gute für Dich. Ich freue mich trotzdem über neue Beiträgesmilie

    Gruß Mike

  • Hallo Sylvi,
    wollte mal nachfragen, ob bei dir alles gut ist, da du schon seit einer Weile hier nicht mehr gebloggt hast. Wahrscheinlich bist du mit dem Fotografieren sehr beschäftigt oder oder oder smilie

    Heute ist übrigens mein Kommentier-Samstag/Sonntag, sodass ich hier etwas kommentieren wollte, bin dann schliesslich in diesem Artikel gelandet. Wenn meine Pingbacks auf Internetblogger.de heute funktionieren, dann bekommst du später eines.

    • Hej Alex,

      lieben Dank für die Nachfrage. Ja mir geht es gut. Bin nur momentan seit geraumer Zeit beruflich etwas mehr beansprucht – das dritte Mal eine mehrwöchige Krankheitsvertretung. Da bin ich abends meist ein bissken platt. Selbst das Fotografieren stagniert momentan.
      Das liegt aber wohl eher an der dunklen Tageszeit. Morgens im Dunklen raus, abends im Dunklen wieder daheim. Da ist man fototechnisch etwas eingeschränkt. smilie

      Na dann dann schauen wir mal, ob es mit dem Pingback klappt.

      Lieben Gruß und schönen 1. Advent,
      Sylvi

  • Hallo Sylvi,
    dann ist es gut, dir geht es gut soweit. Passt smilie

    Also das dachte ich mir schon, dass du allzu sehr eingespannt ist und das ist halt so im Leben, wo das Blogging eher ein Hobby ist.

    Hoffe für dich, dass du bald etwas mehr Zeit haben wirst und dem Blogging wieder nachgehen wirst.

    Ebenfalls schönen 1. Advent!

    P.S. die Pingbacks hauen bei mir dann mal wieder nicht hin…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Copyright © Sylvis Blog • 2018. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: