Leinen los! Blog ist wieder online

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Auf der Facebookseite von Sylvis Blog hatte ich ja angekündigt, dass ich die Seite für eine Weile in den Wartungsmodus versetze, um in Ruhe den Templatewechsel vorzunehmen. Ich möchte mich auch noch einmal ganz herzlich für Eure Vorschläge und Tipps zu meinen Überlegungen im Vorfeld bedanken.

Letztendlich bzw. fürs Erste habe mich für ein Premiumtheme entschieden. Der Preis ist meines Erachtens für den angebotenen Funktionsumfang absolut fair. Dank der Möglichkeit, es um Funktionen per Zusatz-Plugins zu erweitern oder eben auch zu lassen, finde ich es für mich auch nicht erheblich überdimensioniert.

Ich glaube, ich habe mir einige Hundert Themes einschließlich Live-Demo angeschaut. Für mich bestand dabei ein wenig die Schwierigkeit, diese mir vor meinem inneren Auge für meinen Blog vorzustellen – insbesondere, wenn diese mit riesigen Slidern oder im Magazin-Style präsentiert wurden.

Daher bin ich auch immer dankbar, wenn Blogger den Namen ihres Themes verraten – vor allem dann, wenn es mir gefällt. smilie.
Und so ergab es sich, dass ich Thomas’ Theme von “Bloggerhobby” näher unter die Lupe genommen und nach einigen Überlegungen beschlossen habe “Das nehm’ ich!”

Nach Erwerb des Themes “Seashell” begann ich, herum zu probieren und dank des mitgelieferten Child-Themes es sofort lokal für meine Bedürfnisse zu präparieren.

Lokal: easy going – Online: ein Desaster

Was per Xampp relativ problemlos vonstatten ging, sollte online im Wartungsmodus nicht der Fall sein – zumindest nicht, was den Import der Mediendateien betraf.

Nur um es kurz zu beschreiben, klappte der XML-Import zwar, was die Beiträge betraf, aber manche Kategorie und die komplette Mediathek wurden unterschlagen. Nach einigen Versuchen wurden dann wenigstens schon einmal die monatlichen Ordner im Upload-Verzeichnis angelegt, diese waren aber entweder leer oder nur teilweise befüllt. Zwischendurch erschienen in der Mediathek auch nur mal Platzhalter. Dann setzte ich die Verzeichnisrechte auf 777, lud die gesicherten Bilder per FTP auf den Server – was aber nicht hieß, dass diese auch in der Mediathek angezeigt wurden.

Die alte Datenbank: Dieses Mal der Retter in der Not

Selbst der Einsatz von “Regenerate-Thumbnails”-Plugins führte nicht zum gewünschten Erfolg. Daher versuchte ich, die Bilder erneut über das WordPress-Import-Plugin zu übertragen.

In der Mediathek wurden sie trotzdem nicht vollständig angezeigt. Daher startete ich mehrere Importversuche und allmählich füllte sie sich. “Na endlich!” Nach dem 5. Versuch stellte ich allerdings fest, dass die importierten Bilder im Upload-Verzeichnis doppelt erschienen und jedem Dateinamen noch die Ziffer 1 angehängt wurde.

Okay, also noch einmal Tabula rasa gemacht und sämtliche Bildinhalte sowohl aus der Mediathek als auch dem FTP-Verzeichnis gelöscht. Nun mussten eben die Datenbankeinträge herhalten. Also schaute ich im SQL-Verzeichnis nach der Tabellewp_postmeta Ausschau und kopierte diese in meine neue Datenbank. Vorher musste ich die ursprünglich angelegte Tabelle löschen und die importierte Tabelle umbenennen, da ich eben nicht das typische “wp_-Präfix” vergeben hatte.

Die XML-Importe führten zu Mehrfacheinträgen

Gott sei Dank führte diese Maßnahme dann auch endlich zum Erfolg. Bei diesem vielen Hin und Her kann ich jetzt gar nicht mehr genau sagen, ob ich das Plugin “Regenerate Thumbnail” noch einmal einsetzen musste.

Mittlerweile hatte ich viel Zeit und Nerven investiert, die ich viel lieber für die Gestaltung des Themes, Installation bzw. Einrichtung der Plugins und manuellem Code-Einbau verwendet hätte. Nun gut, nun widmete ich mich noch sämtlichen Beiträgen und schaute sie mir genauer an. Dabei stellte sich heraus, dass durch die ständigen Import-Versuche der XML-Datei neben den Menüeinträgen auch noch die benutzerdefinierten Felder zigfach angelegt wurden.

Also war noch “ein wenig” Bereinigung angesagt, die ich tatsächlich händisch vorgenommen habe – einschließlich Löschen der manuell eingefügten ersten Bilder in jedem Beitrag. Ich beschränke mich jetzt nur noch auf die festgelegten Artikelbilder (featured images). Seid bitte noch nachsichtig – diese wirken im neuen Theme teilweise extrem winzig, weil sie dem ehemaligen Theme angepasst waren. Diesbezüglich sind also noch ein paar Nacharbeiten erforderlich.

Das wird zwar Zeit und Arbeit beanspruchen, aber der Grundstein für einen Neustart ist gelegt und ich denke, nun kann ich meinen Blog wieder der Öffentlichkeit präsentieren. Ach ja, glücklich bin ich darüber, dass die statischen Socialmedia-Buttons wieder ihren Platz gefunden haben (Beitrag folgt) und eine Blogroll gibt es auch weiterhin.

Ich hoffe, Euch gefällt das Theme und der Wiedererkennungswert ist weiterhin gegeben.


20 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Nabend!

    Endlich wieder was zu lesen hier! smilie

    Sieht super aus und der Wiedererkennungswert ist auch gegeben, alleine schöne wegen dem hübschen Logo. Das war ja doch ein ordentlicher Aufwand, der sich aber gelohnt hat.

    Jetzt bin ich mal gespannt, was Du aus dem Theme in Zukunft noch raus holst.

    LG Thomas

    • Hej Thomas,

      vielen Dank für Dein Feedback und ja … ich freue mich auch wieder schreiben und Deinen Kommentar lesen zu können. smilie

      So eine lange Auszeit war ursprünglich gar nicht geplant und mit Sicherheit habe ich noch irgendetwas übersehen. Ein paar To-do-Punkte stehen auch noch auf der Liste, aber die werde ich peu à peu abarbeiten.

      Auf jeden Fall funktioniert ja schon einmal das Kommentieren. smilie

      Meine Blogrundgänge muss ich auch noch nachholen, die habe ich arg vernachlässigt.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Sieht in der Tat nicht schlecht aus.

    Aber bei den Unterüberschriften oder Zwischenüberschriften müsstest Du noch Hand anlegen. Die sehen aus wie H1-Überschriften.

    VG

    Marcus

    • Hallo Marcus,

      ja die kommen mir auch extrem groß vor. Aber ich wollte diese nicht ändern, solange ich es nicht auf meinem Smartphone live gesehen habe. Darin finde ich es zum Beispiel gar nicht so schlimm.
      Außerdem … sie sind extrem lesefreundlich. Also ich kann meinen Blog nun auch ohne Lesebrille lesen und ohne 2 Mal Strg und + klicken zu müssen. smilie

      Gruß Sylvi

      • Du kannst die Überschriften getrennt einstellen, einmal im Bereich für die Darstellung auf mobilen Geräten und für die Darstellung am normalen Monitor.

        Die css-Datei gliedert sich in mehrere Bereiche für die einzelnen Darstellungen.

        Mich hatten die großen Überschriften auch gestört und ich habe sie nur für die max. Auflösung angepasst. In der responsiven Darstellung wirkten die vorgegeben Werte stimmig.

        LG Thomas

        • Genau Thomas und schön finde ich, dass die css-Datei für das responsive Design von dem „normalen“ getrennt vorhanden ist. Die rühre ich auch erst einmal nur an, wenn ich etwas ergänzen möchte, weil ich mich mit den Attributen noch nicht so gut auskenne und mich da erst einmal herantasten muss.

          Lieben Gruß
          Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    gratuliere zum neuen Kleid. Ich find es töfte, und es steht mit Freude zu vermuten, dass du nach und nach noch mehr verbesserst. Viel Spaß weiterhin.

    (als ich grad über den feedreader hier her kam war mal die Beitragsseite etwas verschoben, aber ein refresh hats gerichtet)
    HG Hans

    • Hallo Hans,

      super, da freue ich mich, wenn es Dir gefällt und danke schön. Okay, ich habe testweise meinen eigenen Feed abonniert und auch mal aufgerufen. Bei mir war alles normal, aber ich werde es im Auge behalten.
      Bei diesem Test ist mir aufgefallen, dass die Thumbnails im Feed auch noch nicht angezeigt werden und die Funktion nun hinzugefügt.
      Woran man alles denken muss! smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Sieht doch aus als wäre alles da wo es hin gehört. Ich schließe mich Marcus an, die Zwischenüberschriften sind mir auch etwas zu groß, aber ansonsten alles gut lesbar. Und Kleinigkeiten lassen sich ja sowieso am besten im laufenden Betrieb abändern…

    • Danke für Deine Meinung Hans, Überschriften sind nun in der Desktop-Version geändert …

      Und Kleinigkeiten lassen sich ja sowieso am besten im laufenden Betrieb abändern…

      … dabei bin ich gerade und wird wohl die nächte Zeit immer mal wieder der Fall sein. smilie

  • Sieht aber auch richtig schick aus … mein Lieblings-Wordpress-Blog smilie
    Hast ein tolles, cleanes Theme gewählt, passt gut und übersichtlich, gefällt mir.
    Lediglich die Überschriften „hauen“ ganz schön rein, wenn ich mich da meinen Vorrednern anschließen darf …
    2.5em für die h2 lesen sich für mich persönlich angenehmer.

    • Hui danke schön, Birgit! smilie
      Nach so vielen Meinungen – die meinen Eindruck ja letztendlich bestätigt haben – sind die Überschriften nun geändert. In der CSS-Datei für das responsive Design habe ich sie aber erst einmal so gelassen.

      Darin muss ich übrigens auch noch Hand anlegen: Die Social Media-Buttons werden in meinem Smartphone versetzt angezeigt und auf der Blogrollseite ist der Text abgeschnitten. Da denkt man, ein paar Punkte der To-Do-Liste abgehakt zu haben, kommen wieder Neue hinzu. smilie

      Gruß Sylvi

  • Hi Sylvi,
    auch mir gefällt dein neues Template. Die Schrift ist angenehm und das Theme sieht auch angenehm und freundlich aus. In den Kommentaren kann ich ganz gut lesen und im Kommentar-Texteingabefeld kann man gross genug schreiben.

    Dann wünsche ich dir, dass du mit diesem Template die nächsten 5 Jahre arbeiten wirst.

    • Hej Alex,

      vielen Dank für Dein Feedback und es freut mich natürlich total, dass es Dir gefällt.

      im Kommentar-Texteingabefeld kann man gross genug schreiben

      Ja? Und ich überlege gerade – während ich auf Deinen Kommentar antworte – ob ich die Eingabeschrift nicht doch etwas größer einstelle …

      Na, da bin ich ja mal gespannt, ob es überhaupt 5 Jahre bei mir aushält. smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

    • Danke schön Horst, anfangs konnte ich mich mit den Google-Fonts nicht so recht anfreunden, aber nachdem ich sie nun eine Weile vor Augen habe, gefällt mir Roboto auch sehr gut.

      Gruß Sylvi

  • Ja? Und ich überlege gerade – während ich auf Deinen Kommentar antworte – ob ich die Eingabeschrift nicht doch etwas größer einstelle …

    Hi Sylvi,
    ok, muss du schauen, ob du es noch grösser machen möchtest. Ich finde es so schon ganz gut und komme damit sehr gut zurecht.

    • Hej Dave,

      wow … Du hast ein sehr außergewöhnliches Theme gewählt. Habe ich noch nirgends gesehen und ich treibe mich auf etlichen Webseiten herum. smilie Es bietet dadurch bestimmt einen guten Wiedererkennungswert.
      Witzig finde ich, dass wir beide vor der gleichen Frage standen: Altes Theme responsive machen oder neues responsive Theme wählen? smilie
      Also bisher habe ich meine Entscheidung nicht bereut.

      Gruß Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Du hast 15 Minuten Zeit, um Deinen Kommentar nachträglich zu korrigieren.

Copyright © Sylvis Blog • 2017. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: