Mein ständiger Begleiter ist ein Android

Mein Begleiter Sony Xperia P
Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Wie bereits in meinem Kalenderbeitrag erwähnt, besitze ich seit August diesen Jahres ein neues Smartphone und natürlich behandel ich mein Sony Xperia P (LT22i) fast immer wie ein rohes Ei.

Erst war ich ein wenig enttäuscht, dass ich es nicht per Speicherkarte um ein paar Gigabyte aufstocken kann, irgendwie hatte ich das beim Kauf wohl übersehen. smilie Aber mittlerweile bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass rund 13 Gigabyte interner Speicher vollkommen ausreichen dürften.

Auch bezüglich des fest eingebauten Akkus war ich skeptisch. Schließlich musste ich in der Vergangenheit schon einige Handys nach Absturz durch Ausbau und Wiedereinsetzen des Akkus wiederbeleben.

Mein Smartphone hat mich zwar bisher nicht im Stich gelassen, aber vorsichtshalber habe ich eine kleine Hilfeanleitung – nein, nicht im Handy gespeichert smilie – auf einen Zettel notiert und diesen im Portemonnaie deponiert.

Absolut bewährt hat sich das White-Magic Display, das es mir ermöglichte, in meinem Fehmarn-Urlaub auch auf der Terrasse hin und wieder nachzuschauen, was im WorldWideWeb so los ist.

Was geschieht mit nagelneuen Dingen, die einem am Herzen liegen, na?

Und dann passierte es. Klar, ich musste wieder mal viel zu viele Dinge auf einmal transportieren und so glitt mir das Smartphone auf dem Weg von der Ferienwohnung zur Terrasse aus den Händen. Erst fiel es auf den Laminatboden im Wohnzimmer, hüpfte über den Terrassentür-Rahmen, um noch einmal auf den Kieselplatten draußen auf der Terrasse aufzutitschen.

Die ersten Macken kamen recht schnell

Na toll, zwei Macken am Rand des Displays. Und das noch nicht einmal zwei Wochen nach der Anschaffung! Man war ich stinkig. Als ich es mir aber näher anschaute, beruhigte ich mich wieder ein wenig, denn glücklicherweise hatte das Display selber keine einzige Macke abbekommen.

 

Und dabei hatte ich im Vorfeld schon nach Handyhüllen geschaut, aber leider gefiel mir in den Geschäften keine so richtig. Den restlichen Urlaub musste erst einmal ein Brillenetui als Schutz herhalten.

Schutz für's Xperia PSchutz für's Xperia PKaum vom Urlaub wieder zu Hause angekommen, habe ich mir sofort eine schöne Lederhülle bei Ebay bestellt. Die ist nicht nur – wie ich finde – superschick, sondern mit 15 Euro für diese Qualität auch noch recht erschwinglich. Und der Clou ist, dass ich den Klettverschlussriemen das Handy ein Stück herausziehen und dadurch die LED-Info-Leuchte noch erkennen kann, wenn es auf dem Tisch liegt.

Bisher ist es mir noch ein einziges Mal heruntergefallen, allerdings nur auf Teppichboden und in der sicheren Hülle verpackt. smilie No problem!

Mein Lieblings-App im Urlaub

Ach, ich wollte noch mal eine kleine App-Empfehlung aussprechen. Toll für den Urlaub fand ich nämlich die App Memoires. Darin habe ich jeden Tag ein paar Sätze meiner Urlaubserlebnisse eingetragen. Den Tagebucheinträgen konnte ich dann noch Fotos, meinen Standort und das aktuelle Wetter hinzufügen.

App MemoiresSchön finde ich auch die Möglichkeit, meine Texte und Bilder und sogar ein komplettes Backup bei Google Drive hochzuladen. Aber nicht nur das – tippe ich auf die Mitteilen-Option, werden mir noch Flickr, Picasa, Xing, ComputerBild-Cloud, TweetDeck, Evernote, sogar WordPress und was weiß ich nicht alles (je nach installierten Apps) angezeigt.

Ich denke, es ist auf jeden Fall einen Blick wert. Ich persönlich habe hin und wieder das Bedürfnis, Begebenheiten per Wort und Bild festzuhalten, möchte das aber nicht unbedingt immer einer Internetgemeinde mitteilen. Und wie oft weiß man nach kürzester Zeit nicht mehr, wann man an welchem Ort war, hm? smilie

Mein Xperia P ist mir mittlerweile ans Herz gewachsen und ich bin immer noch total begeistert, auch wenn ich vor gar nicht langer Zeit die Meinung vertrat „Brauch‘ ich nicht!“

Natürlich brauche ich es nicht, aber es macht einfach Spaß. smilie

Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

7 Kommentare

  • Heyyy, Sylvi bloggt wieder! smilie

    Schöner Beitrag, da könnte ich glatt Lust bekommen, mir auch mal wieder ein neues zuzulegen… obwohl, meins ist erst 2 Jahre alt… oder 3 Jahre?… keinesfalls älter als 4 Jahre! smilie
    Hoffentlich hast Du lange was von Deinem Xperia P!

    Schönes Wochenende und schönen 3. Advent,

    Pauli

    • Und der Pauli liest hier wieder! smilie

      Och, Du hast ja ein tolles Smartphone, das kam bei mir sogar noch in die engere Wahl. Darf ich es sagen, dass ich auch auf das HTC Desire (neben dem Samsung Galaxy S3 und eines von Motorola) ein Auge geworfen hatte? smilie

      Ich vertrete die feste Ansicht, wenn gleich am Anfang eine Neuanschaffung eine Macke abbekommt, hält sie ewig. Zumindest ist das bei Tassen immer der Fall. smilie

      Danke schön. Dir wünsche ich auch ein ganz tolles und erholsames Wochenende und 3. Advent.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Nichts gegen Android, aber ich liebe mein iPhone. Es ist schon mehrmals hin gefallen, trotzdem hat es aber diesen Abstürz überlebet. Die Apps und das Betriebssystem arbeiten einwandfrei, ich kann mich immer darauf verlassen. Und nein, ich folge nicht der Mode, ich bin einfach für eine gute Qualität, und das iPhone liefert es mir.

    • Hallo Lana,

      ich kann Dich gut verstehen. Wenn ich gute Erfahrungen mit einer Marke gemacht habe, dann bleibe ich ihr treu und stehe voll dahinter.

      Ich bin schon seit Jahren ein Fan von Sony Handys, weil ich meist genau das bekommen habe, was ich erwartet habe. Sie haben mich nie im Stich gelassen oder sonst irgendwelche Probleme bereitet.
      Vielleicht spielte auch etwas Trotz bei der Wahl des Xperias eine Rolle, weil ich einfach dem momentanen iPhone- und Samsung Galaxy-Hype nicht folgen wollte. smilie

      Gut, die Macken am Rand des Displays nehme ich jetzt hin, aber das Display selber hat keinen Kratzer abgekommen. Und der Terrassenboden war schon echt brutal mit den hochstehenden einzementierten Steinchen. smilie

      Ich muss allerdings zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie ein iPhone in der Hand gehalten habe.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo,

    bin gerade durch Zufall hier gelandet und fand den Beitrag angenehm zu lesen um diese Uhrzeit…vor ein paar Tagen löste sich an meinem 5 Jahre altem Sony Ericsson die Tastatur und ich entschied mich für ein neues Handy…leider musste ich feststellen, dass es keine schönen Handys gibt, ausser man nimmt ein Smartphone. Da stand ich also in diesem Laden und kam mir absolut verloren vor. Ich brauche doch gar kein Smartphone, mir reicht es n bissl zu simsen und telefonieren, für chatten und dergleichen habe ich einen Laptop daheim. Ich hatte schon immer die Befürchtung der Sklave meines Telefons zu werden und war froh in einer Bar sitzen zu können und mir keinen Kopf machen zu müssen was meine virtuellen Freunde grad im Chat machen. Doof ist nur, wenn die realen Leute einem gegenüber sitzen und mit ihren Handys spielen…

    Wie dem auch sei, ich kam einfach nicht drumherum, ausser ich wollte ein globiges häßliches Standarthandy…also ließ ich mich ewig beraten smilie bevor ich überhaupt den Laden betreten hatte wusste ich welche Marken mich reizen bzw. welche ich auf keinen Fall möchte…der Berater hat sich alle Mühe gegeben, aber es half nichts und er musste meinen Wünschen folgen…nun stand ich da in der einen Hand ein absolut chiches LG Optimus L5 in weiß und einem nicht ganz so hübschem Sony Xperia P LT22i in silber in der anderen Hand. Das LG hatte mich sofort in seinem Bann, aber die Vernunft siegte und ich schaute auf die inneren Werte und entschied mich für Letzteres. Habe mich dann zwar noch den restlichen Tag geärgert, aber jetzt bin ich doch ganz glücklich mit meinem Sony. Im nachhinein ist mir auch klar geworden, dass ich wahrscheinlich das Sony gewählt habe, weil ich vorher auch eines hatte und es mich ebenfalls nie enttäuschte… ein paar süsse Handyschalen bei Amazon habe ich auch entdeckt und darf ich Ende der Woche mein nennen, dann habe ich die doofe silberne Rückwand verdeckt und ein wenig Schutz obendrein…ich hoffe mir flutscht es nicht aus der Hand, das ist mir vor 5 Jahren mit meinem Handy passiert bevor ich mir das Sony Ericsson zulegte…daran waren aber mehrere Umstände schuld…zum einen regnete es und ich hielt nen Schirm, dann kam der Anruf und dann läuft plötzlich auch noch die Nase…das war ein schwieriges Unterfangen und schon war das Telefon zwischen Ohr und Schulter weggeflutscht und direkt auf einen Ministein gelandet, das Display hatte nen Sprung, der trotz Klebebandflickung immer weiter wuchs, aber das Handy war damals auch schon alt…bei dem Jetztigen stört es mich, dass man das Facebook-Branding nicht entfernen kann oder ich habe noch nicht raus ob es geht und wie es geht, wenn es überhaupt geht… smilie

    Danke fürs Geschriebene und hoffe dass der Urlaub, auch wenn er schon ne Weile her ist trotzdem schön war und das Handy noch immer intakt ist?

    Gruß

    Zum Abschluss noch ne kleine Stichelei um alles anzurunden:
    Es gibt Smartphone-Besitzer und iPhone-Besitzer… smilie

    • Hallo Isa,

      fein, dass der Beitrag gerade das Richtige für Dich um 5 Uhr morgens war. smilie

      Ich brauche doch gar kein Smartphone, mir reicht es n bissl zu simsen und telefonieren, für chatten und dergleichen habe ich einen Laptop daheim

      Genau diese Ansicht vertrat ich auch bis zum Sommer letzten Jahres. Aber als ich erst einmal so ein kleines technisches Wunder mein Eigen nennen durfte, änderte sich ganz schnell meine Meinung. smilie

      Wenn ich mich in einer (ganz realer) Gesellschaft befinde, kann ich das Teil aber auch schon einmal wegpacken. Dann widme ich mich den Menschen in Fleisch und Blut, die mir gegenübersitzen und meine ganze Aufmerksamkeit fordern.

      Natürlich sind auch schon bei solchen Treffen, sämtliche Smartphones gezückt und die neuesten Telefon-Nummern ausgetauscht worden. Auch Fachgespräche entstehen dabei schon einmal. Das kommt natürlich bei dem Rest der Gesellschaft – insbesondere den älteren Generationen – nicht so gut an. Obwohl … da will ich auch nicht verallgemeinern, mein Papa (jenseits der 70) besitzt auch ein Smartphone und ist sehr wissbegierig. smilie

      Bevor ich mich damals für das Sony Xperia P entschied, hatte ich mir insgesamt fünf Modelle sämtlicher Firmen als mögliche Kaufkandidaten ausgesucht.

      Vielleicht ist das Sony Xperia P nicht gerade das schickste Smartphone – es wirkt eben schon ein wenig kantig. Aber ich habe meine Entscheidung bis heute nicht bereut und das ist doch die Hauptsache, oder?

      hoffe dass der Urlaub, auch wenn er schon ne Weile her ist trotzdem schön war und das Handy noch immer intakt ist?

      Ja, er war wunderbar und mein Handy funktioniert einwandfrei – trotz des Absturzes zu Beginn. smilie

      Zum Abschluss noch ne kleine Stichelei um alles anzurunden:
      Es gibt Smartphone-Besitzer und iPhone-Besitzer… smilie

      Hihiii … jajaaa … Aber ich mach da jetzt nicht mit. Soll jeder nach seiner Überzeugung glücklich werden.
      Wer weiß, vielleicht entscheide ich mich ja auch irgendwann mal für ein iPhone … smilie

      Lieben Gruß und war schön, mit Dir zu plaudern,
      Sylvi

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung