Meinen Top-Kommentatoren gehört nun eine ganze Seite

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Da sich langsam aber sicher die Kommentaranzahl der 2.000 nähert, fiel mir wieder ein, dass meine treuesten Kommentare auf diesem Blog sträflich vernachlässigt wurden. Die aktuellsten der letzten dreißig Tage lasse ich zwar in der Sidebar anzeigen, aber diese Darstellung wird meines Erachtens den fleißigsten Schreibern auf diesem Blog nicht ganz gerecht.

Also, was tun? Extra eine Footer-Sidebar wollte ich nicht dafür anlegen und eine zweite Anzeige in der Sidebar finde ich auch suboptimal. Und dann kam mir die Idee: „Ich lege eine ganze Seite für meine Top-Kommentatoren an.“

Plugin „Top Contributors“ als Helfer

Regelmäßige Besucher dieses Blogs mögen es kaum glauben, aber ich habe tatsächlich dafür ein Plugin installiert. 😉 Eine manuelle Umsetzung mit Anzeige von Gravataren war mir nicht möglich und so wählte ich das Plugin Top Contributors aus.

Bei Dieter Welzel habe ich auch noch eine deutsche Sprachdatei gefunden, die zumindest die wichtigsten Begriffe übersetzt. So bleibt mir dieses schon einmal erspart.

Einstellungen im Plugin

Die Anzahl habe ich auf 21 eingestellt, weil ich die Topkommentatoren in drei Reihen anzeigen möchte. Die Gravatar-Größe ist auf 80 Pixel festgesetzt. Letztendlich habe noch meine eigene E-Mail-Adresse bei den ausgeschlossenen Benutzern eingefügt, weil ich in der Aufstellung nicht erscheinen soll.

Anlegen einer Seite für Kommentatoren

Am besten, ihr schaut Euch den Aufbau Eurer Seiten am Beispiel der Theme-Datei genauer an, die in etwa page.php oder ähnlich lauten müsste, und verwendet dessen Grundgerüst.

Ich zeige Euch gerne, wie letztendlich meine php-Datei für die Seitenanzeige aussieht, aber sie soll wirklich nur als Beispiel für die Umsetzung auf diesem Blog dienen.

Dafür öffne ich einen Editor (nicht Word oder ein ähnliches Schreibprogramm) – ich verwende dafür Notepad++ – und füge dort folgenden Code ein:

Die Ausgabe der Top-Kommentatoren wird durch den CodeDie Ausgabe der Top-Kommentatoren wird durch den Code

erreicht.

Ich persönlich verwende Tanjas Cache Script (Blogbeitrag existiert nicht mehr, daher wurde der Link entfernt) und daher sieht bei mir der Seiten-Code so aus:

Nun speichere ich diese neue Datei ab (ich habe sie beispielsweise „top_comments.php“ genannt) und lade sie in mein Theme-Verzeichnis per FTP hoch.

Neue WordPress-Seite erstellen

Seite erstellenDann lege ich im Backend meines Blogs eine neue Seite an. Im Dropdownmenü des auszuwählenden Seitentemplates müsste nun unter anderem das Template „TopCommentators“ aufgeführt sein. Dieses wähle ich aus, vergebe für die Seite einen Titelnamen und speichere ab bzw. veröffentliche sie.

Gravatar-Anzeige per CSS aufgepimpt

Um die Darstellung der Gravatare auf der neuen Seite ins rechte Licht zu rücken, ließ ich es mir nicht nehmen und habe die CSS-Werte für deren Anzeige noch ein wenig ergänzt. Dazu wähle ich die Datei „tooltip.css“ in dem Verzeichnis css des Plugins aus. Letztendlich sieht diese nun bei mir wie folgt aus:

Um bei einen eventuellen Update des Plugins die Werte beizubehalten, habe ich sie zusätzlich der style.css meines Themes hinzugefügt.

Wie gelange ich zu dieser Seite?

Menü hinzufügen
Nun gibt es mehrere Möglichkeiten, die Seite zu erreichen. Beispielsweise könntet ihr nun einen Menüpunkt für Eure Topkommentatoren im Template anlegen.

 

Seitenlink zu den Topkommentatoren

 

Ich habe allerdings darauf verzichtet und bevorzuge einen Linkhinweis unter den aktuellen Top-Kommentaren in der Sidebar. Dazu habe ich ein Text-Widget unter Design in die Sidebar gezogen und beispielsweise folgenden Wert eingefügt:

Ändern müsst ihr darin das Linkziel.

Ich hoffe, die neue Seite zur Darstellung der Top-Kommentatoren gefällt Euch und wünsche viel Spaß beim Umsetzen. 🙂


Edit 14.04.2013

Marcus war in der Zwischenzeit sehr fleißig und hat eine tolle Lösung erarbeitet, Top-Kommentatoren ohne Plugin darzustellen. Natürlich habe ich seine manuelle Umsetzung erst einmal ausprobiert. Da allerdings häufig Besucher ohne Angabe einer Webseiten-Url bei mir kommentieren (oder auch schon einmal versäumen, einen Link anzugeben), wurden diese Kommentare nicht in der Auflistung mitgezählt.

Daher habe ich den Code noch ein wenig verändert und sieht bei mir nun so aus:

Relevant für die Ausgabe aller Kommentare – auch derer, die keine Webseiten-Url angegeben haben, war diese Zeile:

Marcus strebt zwar eine Darstellung ohne Tabelle an, aber für mich war sie mit ihr am einfachsten. Unter anderem habe ich noch diverse css-Werte geändert.


Mein Seiten-Template wurde auch noch um div-Werte ergänzt

und sieht nun bei der manuellen Umsetzung (ohne Tanjas cache-Script) wie folgt aus: 

 


Für die Darstellung, die der Umsetzung mit Plugin sehr nahe kommt, habe ich in die style.css meines Themes folgende Werte eingetragen:

Wer sich das Ergebnis jetzt schon live anschauen möchte, schaut doch einfach einmal auf die Topkommentatoren-Seite meiner bunten Blogwelt.

Auf diesem Blog werde ich wohl in Kürze ebenfalls auf diese Lösung umsteigen.

Hinweis
Dieser Beitrag bezieht sich auf Codierungen oder/und Funktionen, die ich noch in meinem alten Template umgesetzt habe. Es ist möglich, dass sie in dem aktuellen Blog-Theme nicht übernommen wurden und somit die Darstellung bzw. Funktion nicht mehr existiert.

Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

36 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Oh das gefällt mir, das könnte ich mir doch glatt auch mal überlegen – Danke schön 🙂 Ich habe sie nämlich in der Sidebar und ein wenig stört es mich, mal sehen 😀

    • Hallo nasch,

      danke schön. 🙂 Ich hatte damals ja die Anzeige aus der Footer-Sidebar entfernt, weil es schon sehr die Performance beeinträchtigt hatte. Aber sie hat mir doch sehr gefehlt. 🙂

      Gruß Sylvi

  • Sieht gut aus, aber ich persönlich finde 30 Tage und Allzeit an unterschiedlichen Stellen nicht so schön. Wenn dann alles auf einer Seite, gerne in 3 Spalten: 7 Tage, ein Monat und Allzeit. Da fällt mir ein irgendwo habe ich sowas in der Richtung schon gesehen, aber wo? 😉

    • Hej Marmel,

      erst einmal Herzlichen Glückwunsch für den 2.000ten Kommentar. Kannst Du Dir zwar jetzt nichts für kaufen, aber es ist schon eine beeindruckende Zahl … für mich. 🙂

      Du Schlawiner! Bei Deiner beschriebenen Anzeige fällt mir gaaaaaanz spontan die Toplin-Liste bei Weblin ein – auch wenn ich schon länger nicht mehr da war. :mrgreen:

      Gruß Sylvi

  • Hallo,
    coole Geschichte. Das sollte ich mir auch mal vornehmen und kommt gleich auf meine ToDo-Liste mit Link zu Deiner Seite 😉
    Ich finde es sehr lobenswert, wenn man seine Kommentatoren auch ein wenig ehrt. Schließlich meckern wir viel zu oft darüber, dass die Leute zu faul sind zu kommentieren.
    Viele Grüße
    Stefan

  • Es gibt noch das Plugin „Wall of fame“. Das hatte ich mal auf einem anderen Projekt installiert hatte, genauso wie dieses Plugin. Doch deine Umsetzung finde ich bisher am besten und werde es bestimmt noch umsetzen, sobald ich die Zeit dazu finde. 🙂
    Vielen Dank.
    LG Timm

  • Hallo Sylvi,

    die Idee als auch Umsetzung gefällt mir auch sehr gut und landet damit auch direkt auf der Todo-Liste für meinen Blog.

    Allerdings frage ich mich, warum dir die manuelle Umsetzung nicht möglich war? Hmm, wenn ich demnächst mal Zeit habe, werde ich wohl mal einen Artikel darüber schreiben, wie sich das manuell umsetzen lässt. 😉

    Grüße

    Stephan

  • Hej Stefan,

    super, dass ich Dir ein wenig Arbeit verschafft habe. 😉 Ich schätze mal, da ist für mich demnächst ein Blogrundgang fällig. Und ich gebe Dir vollkommen recht und finde, dass meine lieben Kommentare nun endlich ins rechte Licht gerückt werden.

    Glücklicherweise kann ich mich über Kommentarmangel nicht beschweren. Und wenn mal ein Beitrag nicht kommentiert wird, finde ich es auch nicht schlimm. Es gibt eben nicht immer zu jedem Artikel etwas zu sagen. 🙂

    Hallo Viktor,
    vielen Dank für Dein Kompliment. Freut mich total, dass es Dir gefällt. 😀

    Hej Timm,

    ja die „Wall of fame“ habe ich auch kurz vor diesem Beitrag und während meiner Recherche auf anderen Blogs bewundert und es gefiel mir ebenfalls sehr gut. Da lag aber wohl noch einiges im Argen mit diesem Plugin. Allerdings ist der Beitrag, den ich gelesen hatte, vom August letzten Jahres. Könnte natürlich sein, dass mittlerweile nachgebessert wurde.

    Ich möchte aber nicht unerwähnt lassen, dass die Lizenz 6 Dollar kostet, was nicht heißen soll, dass es das nicht wert ist.

    Hallo Stephan,

    leider reichen meine php-Kenntnisse nicht so weit, dass ich es selber manuell hinbekommen habe – also nicht, dass ich es nicht versucht hätte. ;-). In der Sidebar werden die Topkommentare ohne Gravatar angezeigt und daher ist diese Auflistung auch manuell eingefügt.

    Sobald es aber darum ging, diese um eine Gravatar-Anzeige zu erweitern, bin ich gescheitert. Letztendlich hat es dann nur für eine statische Anzeige (heißt: das gleiche Standard-Bild für alle Kommentatoren) gereicht. :oops:. Ich muss aber gestehen, dass ich da eher halbherzig herangegangen bin.

    Vielleicht hätte ich mir diesen Code doch mal näher zu Gemüte führen sollen. Oder was meinst Du?

    Naja, trotz Verwendung von Top Contributors waren immer noch einige Arbeitsgänge nötig, um es in der jetzigen Form umzusetzen.
    Aber nun bin ich gespannt wie ein Flitzebogen, wie Du es hinbekommen wirst. 😀

    Liebe Grüße
    Sylvi

    • Hi Sylvi,

      ja, den Code auf der von dir verlinkten Seite würdest du benötigen.

      Im Prinzip hättest du damit ja auch schon alles zusammen, was du für eine manuelle Umsetzung benötigen würdest. Du müsstest nur den Code für die Anzeige der Top-Kommentaren der letzten 30-Tage anpassen. Sprich keine Limitierung der Anzahl der Tage und in der Datenbank-Abfrage angeben, dass die E-Mail der Kommentatoren mit ausgewählt wird. Anschließend musst du bei der Ausgabe nur ein img-Tag einfügen und mittels der Gravatar-Funktion dir – auf Basis der jeweiligen E-Mail – die Gravatar-URL generieren lassen.

      Soweit die Theorie… 🙂

      Gruß

      Stephan

      • Hej Stephan,

        ah okay, leider kam mir der Gedanke, es mal mit diesem Code zu probieren zu spät. 😉

        Danke für Deinen Rat. Wenn ich mal wieder ganz viel Zeit habe, werde ich mir diese Umsetzung näher anschauen. Momentan bin ich erst einmal ganz glücklich mit der Plugin-Variante. 🙂

        Lieben Gruß
        Sylvi

  • Die neue Kommentatorenseite ist wirklich toll geworden 🙂

    Vor allem freut es mich, dass dir meine Kommentare so gut gefallen, dass du mich gleich doppelt aufgeführt hast. Auch wenn irgendwelche Nörgler vielleicht einwenden, dass es daran liegt, dass ich verschiedene E-Mail-Adressen verwendet habe. Ich WEISS, dass du mich nur aus reiner Sympathie doppelt gelistet hast 😉

    • Hej Cujo,

      lach … wer wird denn da nörgeln?! Lieber 2 x 30 als einmal 60 (das kann ja jeder), gell? Und so wird Dein Fleiß eben doppelt belohnt. 😉 *was für eine Logik!*

      Vielleicht gibt es ja bei Dir auch bald wieder einen neuen Beitrag, zu dem ich meinen Senf abgeben kann? Wohlgemerkt auf der Seite mit dem anderen Gravatar-Bild. 😉

      Gruß Sylvi

    • Hallo Horst,

      ich bin jetzt auch richtig froh, endlich wieder alle meine lieben Kommentatoren auf einem Blick zu sehen. Außerdem finde ich es in dieser Form wesentlich schöner, als bis vor einiger Zeit nur mit kleinen Bildchen in der Footer-Sidebar 🙂

      Gruß Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    das finde ich ja eine tolle Idee. Schön übersichtlich aufgeteilt, das ist echt gut geworden. Allerdings bekommen durch die Änderung von dir die Leuten ohne Links einen Link zu deiner Blogwelt, was schon irgendwie merkwürdig erscheint!

    Ansonsten muß ich sagen, daß mir die Idee sehr gut gefällt!

    Viele Grüße nun aus TmoWizard’s Castle

    Mike, TmoWizard

    • Hej Mike,

      das freut mich, dass Dir die Seite ebenfalls gefällt. 😀

      Ja, Du hast recht, optimal ist es noch nicht gelöst. Vorerst konnte ich bei der manuellen Umsetzung die Verlinkung insoweit nur verändern, dass es auf die Topkommentatoren-Seite der bunten Blogwelt statt vorher auf die Hauptseite verlinkt.

      Aber ich bleibe am Ball. 🙂 Solange bleibt hier auf diesem Blog auch noch das Plugin im Einsatz.

      Lieben Gruß
      Sylvi

    • Ich bin jetzt bei der Bunten Blogwelt auch wieder zu der Plugin-Variante zurückgekehrt.

      Du hast recht Mike. Wirkt schon etwas seltsam, wenn man durch Klick auf den Kommentatoren-Link auf die Startseite der Bunten Blogwelt geleitet wird.

  • Hallo Sylvie,

    eine geniale Idee wie ich finde. Sonst wurden die Top Kommentare immer rechts in die Sidebar verbannt. Mache mir nun auch Gedanken darüber, ob ich diese nicht auf eine Seite packen soll :-).

    Vielen Dank auch für den Code, dass macht mir das einbinden noch leichter.

    Gruß
    Rene

    • Hallöchen Rene,

      vielen Dank für Dein supernettes Feeback. Ich finde es auch toll, dass die Idee auf so viel Zuspruch stößt und denke, dass der eine oder andere es ebenfalls umsetzen wird. Die erste Beschreibung der Einbindung mittels Plugin halte ich auch für fast jeden WordPress-Blogger umsetzbar.

      Lieben Gruß
      Sylvi

    • Danke schön Yager. Die Idee ist nicht schlecht und ist auch ganz einfach umsetzbar. Wer möchte, dass mehr zu den Kommentatoren angezeigt wird, könnte das in Jetpack integrierte Modul Gravatar Hovercards aktivieren. Ich hab’s ausprobiert und es funktioniert.
      Es werden dann die Profil-Informationen angezeigt, die der Kommentator bei Gravatar.com im Profil eingegeben hat.

      Gruß Sylvi

  • Für einen Laien schwer vorstellbar, dass so ein Code-Zahlengewirr ein so schönes Ergebnis liefern 😀 Echt sehr gut gelungen und natürlich ein Zuckerl für die Kommentatoren 🙂

    • Hallo Anja,

      vielen Dank für Dein positives Feedback. 😀

      Ich gebe zu, dass ich mich in den Anfängen meiner Bloggerkarriere nicht unbedingt an solche Umsetzungen herangewagt hätte. Nicht umsonst fing ich daher erst einmal das Bloggen bei WordPress.com an. 😉

      Als ich dann doch im Laufe der Zeit Codes in meinen selbstgehosteten Blogs ausprobierte, war ich mit einem Testblog sehr gut bedient.
      In ihm konnte ich mich austoben, ohne dass es die Leser dieses Blogs immer mit bekommen haben. Und ich habe so einige Male die Webseite (auch diesen hier schon einmal) lahm gelegt. 😉 Learning by doing.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Genau dieses Widget habe ich gesucht. Danke für die How-to-Anleitung. Aber das sieht beim Überfliegen echt kompliziert aus. Erstmal bookmarken und wenn ich mal viiiiiiel Zeit habe, werde ich das Plugin vielleicht auch einbinden.

    • Hej Stephanie,

      so etwas mache ich auch nicht im Durchflug – meist an einem Wochenende, an dem nichts anderes ansteht. Naja und die Lust zum Werkeln muss natürlich auch vorhanden sein. 🙂

      Gruß Sylvi

  • Hi Sylvi, tatsächlich habe lange nach einem äquivalenten Plugin gesucht … und tatsächlich nicht wirklich etwas gefunden. Also bin ich nun doch wieder bei deinem Tipp stehen geblieben. Da das Plugin aber seit 2011 nicht mehr gepflegt wurde, hatte ich etwas bedenken. Aber es funktioniert.

    Und was du mit der Kommentatoren-Seite gemacht hast ist natürlich Klasse, ohne Frage. Danke dir noch mal für den Tipp.

    Schönes Wochenende, Daniel

    • Hej Daniel,

      danke schön für Dein nettes Feedback.
      Ich verwende das Plugin nun fast ein Jahr, WordPress ist immmer auf dem neuesten Stand und das Plugin hat noch nie Probleme bereitet. Also warum ändern? Hoffentlich bleibt das auch so. 😉
      Freut mich, dass es bei Dir ebenfalls funktioniert.

      Ich wünsche Dir auch ein schönes Wochenende.
      Gruß Sylvi

  • Vielen, vielen Dank für diese Idee und Anleitung. Ich habe gerade meine erste eigene Template-Seite erstellt und zum ersten mal an der functions.php was geändert. Lustige Fehlermeldungen kommen da, wenn man mal was falsch macht *seufz*

    Aber es klappt, und mit der Ergänzung vom Marcus ging es auch ohne PlugIn – dafür habe ich schon ein weiteres Dankeschön beim Marcus hinterlassen.

    LG Thomas

    • Hej Thomas,

      freut mich total, dass Dir die Code-Snippets von Marcus und mir geholfen haben, Deine Topkommentatoren-Seite umzusetzen.

      Natürlich habe ich schon bei Dir gespickt und meine Meinung dazu hinterlassen. Ich bin ja sogar darin gelistet. 😀
      Naja, auch wenn es nicht auf Anhieb geklappt hat, letztendlich zählt das Ergebnis und das sieht wirklich super aus.

      Lieben Gruß
      Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: