Tag -CSS

1
Externe Links per CSS mit Grafiken kennzeichnen
2
Elegante Social Media-Buttons mit CSS und Mini-Grafik selber erstellen
3
Neuer Headerbereich, wenn auch erst auf dem zweiten Blick
4
Bildunterschriften per CSS gestalten
5
SyntaxHighlighter Evolved vs. manuelle Umsetzung von Codes in Beiträgen

Externe Links per CSS mit Grafiken kennzeichnen

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Für viele Blogger ist es ein absolutes No-Go, externe Links mit dem target=”_blank”-Attribut zu versehen. target=”_blank” bedeutet, dass sich bei Klick auf solch einen Link ein Extra-Tab im Browser öffnet. Die ursprünglich besuchte Seite bleibt dabei geöffnet. Fehlt diese Einstellung, so gelangt man mit Klick direkt auf den verlinkten Beitrag bzw. die Seite. Die daraufhin geöffnete Seite “überlagert” also die vorher besuchte Webseite. weiterlesen

Elegante Social Media-Buttons mit CSS und Mini-Grafik selber erstellen

Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Wie ich mittlerweile mehrfach mitbekommen habe, gefallen nicht nur mir die Social Media-Buttons des Online-Magazins t3n unheimlich gut. Und obwohl sie auf den ersten Blick eigentlich nicht dem Design der Standard-Buttons von Twitter, Facebook und Google Plus entsprechen, ist für jeden Besucher ersichtlich, welchem Zweck sie dienen.

Sie harmonieren unheimlich gut mit dem Webseiten-Design von t3n und trotz ihrer schlichten Form wirken sie meiner Meinung nach sehr edel. Was ebenfalls nicht unwichtig ist: sie fallen dem Besucher sofort ins Auge. weiterlesen

Neuer Headerbereich, wenn auch erst auf dem zweiten Blick

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Eigentlich plante ich schon seit einiger Zeit, den Header zu überarbeiten. Aber das Wichtigste war ja vorhanden: Blogname und Logo. Und durch die eingefügte Suchfunktion war auch nicht mehr sehr viel Platz für weitere Inhalte vorhanden. Daher schob ich dieses Vorhaben immer wieder vor mir her.

Andererseits meine ich, dass gerade der Headerbereich das Aushängeschild einer Webseite ist. Aber irgendwie fehlte mir die Inspiration.

weiterlesen

Bildunterschriften per CSS gestalten

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Der WordPress-Version 3.4 wurden einige Funktionen hinzugefügt, die ich wahrscheinlich zum größten Teil überhaupt nicht nutzen werde. Eine schöne zusammenfassende Erklärung , um welche es sich dabei handelt und wie diese umgesetzt werden, hat Elmastudio veröffentlicht.

Genau wie Ellen finde ich das Einfügen von Bildunterschriften mit Html-Attributen am interessantesten.

Nun nutze ich diese zwar nicht sehr häufig, aber letztens habe ich in einem meiner Beiträge tatsächlich einmal die Caption-Funktion bemühen müssen. Mir gefiel die Darstellung aber überhaupt nicht. In meinem nicht mehr so taufrischen und zudem kostenlosen Theme war das Schriftbild unter den Bildern identisch mit dem Rest des Beitragstextes und hob sich somit nicht klar von ihm ab. weiterlesen

SyntaxHighlighter Evolved vs. manuelle Umsetzung von Codes in Beiträgen

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

Um Codes in meinen Beiträgen hervor zu heben, verwende ich schon seit einiger Zeit das Plugin SyntaxHighlighter Evolved. Zusammen mit dem SyntaxHighlighter TinyMCE Button ist es zudem superkomfortabel, php-, html- oder css-Codes in Beiträgen einzufügen.
Nun bin ich immer auf der Suche nach Möglichkeiten, Plugins durch manuelle Umsetzungen zu ersetzen. Und so bin ich auf einen schönen Beitrag von Hecht MediaArts gestoßen, in dem wunderbar erklärt wird, wie Codes in Beiträgen nicht nur manuell umgesetzt sondern auch schön dargestellt werden können.

Ich hatte es umgesetzt, für gut befunden und trotzdem bin ich wieder zu dem Plugin SyntaxHighlighter Evolved zurückgekehrt. Warum? weiterlesen

Sylvis Blog © 2009-2021. Alle Rechte vorbehalten.