Untertitel werden nun auch in „Seashell“ angezeigt

Geschätzte Lesezeit: 50 Sekunden

Schon blöde, wenn man im alten Theme Untertitel angelegt hat, die im neuen nicht mehr zu sehen sind, oder? Aber auch dafür habe ich nach ein bisschen Herumprobieren eine Lösung gefunden.

Und natürlich stellt „Seashell“ mal wieder eine Ausnahme dar, was die Umsetzung betrifft. Vertraut war mir das Einfügen der Ausgabe in meinen anderen Blogs in single.php, index.php und archiv.php des jeweiligen Themes.

Der folgende Code ist für die Umsetzung der Funktion „Untertitel“ verantwortlich. Leider kann ich hierzu den ursprünglichen Beitrag nicht mehr verlinken, weil ich ihn bereits seit Urzeiten als Toolbox-Modul im Einsatz habe:

Der Ausgabeort

Verantwortlich für die Anzeige der „Zweitüberschrift“ in Seashell ist die Datei content.php. Die Zeilen, die für die Umsetzung in Frage kommen, sehen ursprünglich so aus:

Mit diesem erweiterten Code konnte ich die Ausgabe von Untertiteln erzielen:

Die geänderte Datei content.php habe ich im Verzeichnis des Child-Themes gespeichert, damit sie bei einem Theme-Update nicht überschrieben wird.

Um den Text ein wenig von der Hauptüberschrift abzuheben, habe ich folgenden Wert in die style.css des Child-Themes hinzugefügt:

Das war es schon. smilie


2 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • super Idee, danke Sylvi. Ich hab das Plugin CodeSnippets im Einsatz. Platziere ich dann praktisch deinen Code aus dem ersten Fenster ab Zeile 15 in einen neuen „Snippet“ rein, also ist das quasi das, was eigentlich in die functions.php müsste? Steh grad irgendwie auf dem Schlauch …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Du hast 15 Minuten Zeit, um Deinen Kommentar nachträglich zu korrigieren.

Copyright © Sylvis Blog • 2017. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: