Update auf WordPress 3.0

Wordpress Update
Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

So so, mein Theme „Smoky“ sollte lt. Xampp nicht mit WP 3.0 kompatibel sein. Aber so richtig wollte ich mich damit nicht abfinden und habe daher doch noch mal einen Testblog auf einer Subdomain angelegt.

Bevor ich mich allerdings an die Installation sämtlicher Plugins und den Import der Beiträge begab, habe ich als Erstes das Theme installiert. Und was soll ich sagen: es funktionierte auf Anhieb!

Dann habe ich nach und nach meine geänderten css- und php-Dateien meines Themes übertragen. Auch da gab es keine Probleme. Mit den Plugins habe ich mich dann gar nicht lange aufgehalten, denn ich hatte ja bereits bei der lokalen Installation feststellen können, dass sie größtenteils funktionsfähig sind.

Vorgehensweise

Und dann wollte ich doch das Update wagen. Ich habe sogar das automatische Update gewählt, da ich bei meiner Recherche im Web über das Update auf viele positive Beiträge und Kommentare stieß – im Gegensatz zu den Vorgängerversionen. Diese hatte ich auch sonst immer per FTP hochgeladen. Diesmal wollte ich es doch mal automatisch versuchen, hatte mir aber vorher vorsichtshalber das Plugin Memory Dumb installiert.

Wenn man allerdings alle Plugins vor dem Update deaktiviert, macht dieses Plugin wenig Sinn smilie Somit hat es auch ohne dieses Plugin bei mir funktioniert. Dass ich natürlich vorher sämtliche Sicherungen gemacht habe, versteht sich von selbst.

Nicht ganz reibungslos

Allerdings verstehe ich immer noch nicht, warum bei der lokalen Installation per Xampp ständig Fehlermeldungen ausgeworfen wurden. Schließlich nutzt man diese ja, um Einstellungen und Installationen anzutesten, ohne seinen Blog zu zerschießen.
Puh, das war schon spannend, als sich meine Seite für meine Begriffe unendlich lang im Wartungsmodus befand. Aber jetzt ist es ja überstanden und ich kann entspannt das Fußballspiel der deutschen Mannschaft anschauen.

Ich hatte in dem vorangegangenen Beitrag eine Auflistung über meine Plugins und deren Funktionsfähigkeit angekündigt. Mittlerweile halte ich diese aber für überflüssig, da ich bisher noch kein großes Problem feststellen konnte. Das Einzige, was derzeit nicht 100%ig funktioniert, ist das Plugin WP-Cumulus, Version 1.23

Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

4 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Lokal testen ist eben doch nochmal was anders wie Online. Oft sind gerade die php.ini Einstellungen vollkommen unterschiedlich, auch was die Anzeige von Fehlermeldungen angeht. Vieles dieser Fehler sind nur Hinweise und die sind Online wie es sich gehört ausgeblendet und landen im Log. So bekommen viele das gar nicht mit.

    • Hallo Markus,
      schade eigentlich, dann frage ich mich natürlich, ob das Testen auf der Lokalinstallation noch weiterhin Sinn macht, wenn Fehlermeldungen ausgeworfen werden, die nur verwirren und halte es für sinnlose Zeitverschwendung, der Lösung auf die Spur zu kommen.
      Die letzten Tests habe ich dann auch lieber online auf meinem Testblog durchgeführt. Ich denke, davon profitiere ich mehr.

  • Lokal muss man halt so gut es geht die original Umgebung nachstellen. Aber wie Du schon sagst mit einer „echten“ Testumgebung per Subdomain fährst Du auf jedenfall besser. Ich teste nur noch online, hab mir da extra eine eingerichtet wo ich jede Änderung oder so immer testen kann.

    • Ich werde wohl auch die lokale Installation wieder von der Festplatte werfen. Ich habe mich zu sehr darüber geärgert. Und mein Testblog entspricht im Großen und Ganzen meinem Blog hier und ist sozusagen die kleine Schwester smilie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Du hier kommentierst, bist Du mit den Datenschutzbedingungen von Sylvis Blog einverstanden.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung