Was ist denn nur aus Sylvis Blog geworden?

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Mittlerweile werden einige Besucher – vor allem die der ersten Blogstunde – von Sylvis Blog festgestellt haben, dass sich das Themenspektrum im Laufe der Zeit gewandelt hat.
Anfangs waren die Beiträge eher software- und bildbearbeitungslastig und obendrauf gab es das eine oder andere Tutorial. Dann kamen irgendwann Artikel hinzu, für die ich mich in die CSS-, html- und Scriptdateien von WordPress und Joomla reinfuchste, um meine recherchierten Lösungen bei der Umsetzung von Funktionen und Darstellungen zu veröffentlichen.

Enormer Zeitaufwand, aber …

Zugegebenermaßen beschäftige ich mich seit Monaten eher rudimentär mit manuellen Umsetzungen in meinen Webseiten und setze immer mehr auf bequemere Lösungen, wie beispielsweise ein gekauftes Template und das Einsetzen von Plugins. Es gab mal Zeiten, da hat mir das Herumtüfteln an Codes echt Spaß gemacht, aber es war auch meist sehr zeitaufwändig und nicht immer von Erfolg gekrönt.
Hierzu gilt noch einmal ein ganz herzliches Dankeschön an alle Leser und Tippgeber, die mir einige Jahre auch durch ihre Kommentare oft ergänzende Hilfestellungen geliefert haben.

Nun habe ich dieses Themenspektrum ein wenig abgehakt, was nicht heißt, dass nicht doch irgendwann einmal ein Beitrag daraus erscheinen wird.

Was jetzt?

Aber die Welt dreht sich und ich habe mich anderen Interessen zugewandt. Mein Hauptinteresse gilt derzeit der Fotografie, was ja mittlerweile unschwer zu erkennen ist.

Nun wurde ich bereits per E-Mail gefragt, warum ich nicht einen separaten Fotoblog eröffne. Ganz ehrlich … was soll ich mit 3 Blogs und einer Webseite? Ich bin froh, wenn ich diese halbwegs neben meinem Vollzeitjob gefüllt kriege und auf dem neuesten Stand halten kann.

Zwischendurch habe ich sogar überlegt, komplett mit der Bloggerei aufzuhören, aber hin und wieder überkommt mich dann doch der Schreibtrieb und dann reicht mir das schlichte Posten von Bildern oder ein bisschen Social Media eben nicht aus. Außerdem sei mal dahingestellt, ob meine Bildpostings irgendwelche Besucher hinter dem Ofen herlocken würden. Ich bin ja kein Ben Jaworskyj oder Stephan Wiesner.

Was wohl immer bleiben wird…

… sind die Spammer. Ihr glaubt gar nicht, wie viele Spams ich in den schreibfreien Monaten löschen durfte.

Gut, die kostenlosen Uploads werden recht gut angenommen, aber leider auch mit Spamkommentaren überhäuft. Also liebe Schlüsseldienst, Fitnessgetränke- und Pseudotestseitenbetreiber mit Amazonverlinkung und/oder Shop – spart Euch bitte die 2 Minuten Zeit. Eure Kommentare – aber auf jeden Fall die URL – werden eh gelöscht oder ihr landet in der Moderationsschleife.

Falls ich doch einmal einen Zusammenhang zwischen Beitrag und verlinkter (Shop-)Webseite erkennen kann, dann wird der Link auf no-follow gesetzt. Aber das ist bisher erst ein oder zwei Mal passiert.

SEO hin, SEO her

Mittlerweile stellt sich für mich der keywordlose Blogname als absoluter Vorteil dar. Ich brauche mich thematisch nicht festlegen. Und wenn ich Bock habe, Kochrezepte oder Witze zu veröffentlichen, dann könnte ich das auf Sylvis Blog eben tun. Okay, ich würde wohl doch eher meinen Zweitblog dafür verwenden, aber rein theoretisch wäre das möglich.

Und ja, SEO-technisch ist das höchstwahrscheinlich ein absolutes No-Go. Aber bis auf ein installiertes SEO-Plugin mit den nötigsten Grundeinstellungen habe ich mich für dieses Thema eh immer nur am Rande interessiert.

Leser werden abspringen

Mag sein, dass der Mehrwert für den einen oder anderen Besucher dieses Blogs durch die derzeitige Themenauswahl sinken wird. Aber vielleicht mögen ja andere wiederum die fotolastige Plauderei. Ich habe zwei Möglichkeiten: entweder das Blog einstampfen oder über Themen schreiben, die mich aktuell beschäftigen und wozu ich Lust habe. Und das tue ich jetzt und hoffe, ihr habt ein bisschen Spaß dabei.

So, das nur mal so zwischendurch zur Info. Ich werde keinen separaten Fotoblog eröffnen. Mir reichen zwei Blogs vollkommen aus und ich finde, dank Lightbox-Plugin werden die Bilder recht adäquat dargestellt.


Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

10 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Hi Sylvi,

    den Schwenk zum Thema Fotografie wird mich keinesfalls davon abhalten, hier weiter Stammleser zu sein. Eher im Gegenteil, denn dieses wunderbare Hobby verbindet uns.

    Und so ist auch der Lauf der Zeit, die Themen im Leben, die Interessen verändern sich – und das ist doch gut so. Und ich selber finde es sowieso nicht schlimm, wenn ein Blog für mehrere Themen genutzt wird. Einige Super-SEOs werden zwar Schnappatmung bekommen – nur einen Schaden konnte ich dadurch an unserem eigenen Blog bisher nicht bemerken. Es ist meine Spielwiese – da mache ich doch was ich will.

    Nur Deine Gedanken, das Bloggen ganz sein zu lassen, das will ich hier nicht mehr lesen. So! *fußaufstampf*

    LG Thomas

    • Hej Thomas,

      😀 ich habe mir das Aufstampfen jetzt echt bildlich vorgestellt.
      Naja, man hat doch im Laufe der Jahre ziemlich viel Herzblut hineingesteckt und ich denke, ich hätte es früher oder später bereut, wenn ich die Seite aufgegeben hätte.
      Genau … Fotografie ist ein superschönes Hobby und natürlich habe ich als Bloggerin das Bedürfnis, über meine Erlebnisse und Erfahrungen zu berichten.
      Ich freue mich total, dass ich Dich als Leser halten kann. 😀

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Ich weiß gar nicht, wo das Problem ist: da steht doch laut und deutlich drüber „Neugier schafft Wissen“.
    Jetzt biste halt auf was anderes neugierig geworden. Insofern: Sowohl Leser als auch SEO-technisch paßt es doch (für letzteres mußte halt einfach alle Fotobeiträge zusätzlich mit „Neugier“ und alle Code Beiträge zusätzlich mit „Wissen“ taggen. Schaffste locker in 2 – 3 Stunden 😛 )

    • Mensch Broken, dass ich nicht selber darauf gekommen bin!
      Vielen Dank. 😀
      Aber das mit dem Taggen überlege ich mir noch, hinterher muss ich irgendwann die Fotobeiträge wieder umtaggen in „Wissen“. 😉

      Gruß Sylvi

  • Hallo Sylvi,
    ist doch alles chic. Interessen ändern sich und Neugier heißt „wissen wollen“.
    Ich befasse mich derzeit auch mehr mit der Fotografie. Praktisch muss ich es noch umsetzen. Und ich hoffe, dass ich bald dazu komme.

    Ich befasse mich auf meinem Blog auch mit vielen Themen und konnte bislang nicht feststellen, dass das schlecht wäre. Da der Thomas und ich, hier und da schon mal der selben Ansicht sind, *stampfe ich kräftig mit 😉 Einen schönen Sonntag

    LG Hans

    • Hej Hans,

      lieben Dank für Deinen Zuspruch. 😀 Und super, dass Du Dich jetzt auch mehr mit der Fotografie befasst. Können wir denn da auch bald auf Beiträge hoffen? Denn jetzt hast Du mich echt neugierig gemacht.
      Ich wünsche Dir auch einen erholsamen Sonntag, hier ist das Wetter am Wochenende mal wieder – wie eigentlich die letzten gefühlten 10 Wochen – ziemlich miserabel.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    einen Blog einzustampfen in den man viel Zeit investiert hat, finde ich auch schade. Dann lieber eine kreative Pause. Da Dein Blog „Sylvis Blog“ heißt, ist er ja auch vom Namen her thematisch nicht festgelegt. Ist doch klar, dass sich Blogger mal in eine andere Richtung entwickeln und dann auch über andere Themen bloggen. Man kann es sowieso nie allen recht machen. Mach das, was Dir Spaß macht. Viel Erfolg weiterhin.

    Ich habe einen „Gemischtwarenblog“ wie Hans. Ist klar, dass nicht jedem Leser jedes Thema zusagt, aber dafür habe ich Blogkategorien eingeführt, damit neue Besucher nur das lesen können, was sie interessiert. Auf ein einziges Thema möchte ich mich nicht festlegen.

    Viele Grüße
    Claudia

    • Hallo Claudia,

      ist schon komisch, ich mag ja solche „Gemischtwarenblogs“ und habe etliche abonniert.
      Selber habe ich dann doch lieber noch einen Zweitblog angelegt und auch schon daran gedacht, sie zusammenzulegen. Oder hin und wieder musste ich auch schon einmal überlegen, ob ich einen Beitrag in dem einen oder anderen veröffentlichen soll. 😉
      Aber ach nee, es ist gut so. Die Besucher- und Feedabozahlen dieses Blogs waren immer moderat, sind aber in schreibarmen Monaten nicht extrem eingebrochen, was mich immer wieder wundert.
      Feedback bekomme ich – auch dank Dir liebe Claudia 🙂 – was will ich mehr.

      Lieben Gruß
      Sylvi

  • Hallo Sylvi,

    ich finde es gut, dass Du nicht noch einen Blog öffnen wolltest. Wozu auch?
    Ein umschwenken des Themas ist durchaus „legitim“. Wie ich schon so oft geschrieben habe: Der Blog ist Dein Hobby und ein Hobby soll spaß machen.

    Ich find auch gut, dass Du die vorangegangenen Themengebiete nicht entfernst. So können Deine Leser weiter an Deinen Erfahrungen teilhaben, auch wenn es irgendwann vielleicht nicht mehr „up to date“ ist.

    … kurz und gut … Mach weiter so und das, was Dir Spaß macht.

    Mach weiter so.

    Viele Grüße
    Ingo

    • Hallo Ingo,

      danke für Deinen Motivationsschub. Dann mache ich einfach weiter. 🙂

      Ich find auch gut, dass Du die vorangegangenen Themengebiete nicht entfernst.

      Da ich an den Beiträgen das Erscheinungsdatum anzeigen lasse, muss sich jeder Besucher – insbesondere bei den Codebeispielen – bewusst sein, dass diese eventuell nicht mehr auf dem aktuellen Stand sind. Natürlich könnte ich per Plugin einen Text einblenden, der darauf hinweist, dass die Beiträge teilweise älter als … Jahr(e) sind. Aber das fände ich ehrlich gesagt doppelt-gemoppelt.
      Ein bisschen Selbstverantwortung traue ich dann doch jedem zu. Und meist weise ich in den Beiträgen darauf hin, dass auf jeden Fall vorher eine Sicherung zu erstellen ist. Aber das sollte auch bei aktuellen Beiträgen, sobald ich in den tiefen meiner Blogdateien herumprobiere, selbstverständlich sein. 🙂

      Lieben Gruß
      Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: