Wer ist Fan meiner Facebook-Seite?

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Wen interessiert es nicht, wer sich hinter den “Fans” seiner Facebookseite verbirgt? Also ich schaue schon hin und wieder nach, vor allem dann, wenn wieder jemand abgesprungen ist. smilie

Dabei geht es mir irgendwie auch ums “Geben und Nehmen”. Natürlich klicke ich hauptsächlich auf den “gefällt mir”-Button einer Seite, wenn sie mir richtig gut gefällt, aber hin und wieder neige ich auch zu Gefälligkeits-Klicks, vor allem wenn eine “Einladung” von mir bekannten Bloggern stammt.

Wie ich über Einladungen denke

Seite den Freunden vorschlagen

Ich persönlich habe noch nie meine Freunde bei Facebook direkt angeschrieben, mit der Bitte, meine Seite zu “liken”. Ich empfinde diese (oftmals auch mehrfach verschickte) “Einladung” eher als Aufforderung und möchte selber niemanden dazu nötigen, eventuell nur aus Gefälligkeit Fan meiner Seite zu sein.

Mag für manchen eine verquere Denkweise sein, aber ich muss meine Seite ja auch nicht vermarkten.
Wer “gefällt mir” klickt, soll es freiwillig und aus Überzeugung tun. smilie

Fordert mich also ein Blogger auf, seine (gegebenenfalls neu erstellte) Facebook-Seite zu liken, erwarte ich schon ein wenig, dass er im Gegenzug auch auf den Button meiner Seite klickt. Insbesondere dann, wenn noch nicht viele Inhalte auf dessen Seite vorhanden sind.
Oder wie denkt ihr darüber?

Wo finde ich meine Fans?

Aber wie erkenne ich, wem meine Seite gefällt? Mir ist es anfangs passiert, dass ich aus Trotz eine Seite disliked habe, weil dessen Admin nicht unter den Fans aufgelistet ist. Erst später sah ich dann, dass nicht nur Fans mit persönlichem Facebook-Account aufgelistet sind, die den „gefällt mir“-Button geklickt haben. Auch Seiten, die meine Facebookseite ihren Favoriten hinzugefügt haben, werden in der Auflistung angezeigt.

Asche über mein Haupt. smilie

So finde ich heraus, wem meine Seite gefällt oder wer sie gefavt hat:

Auswahl "Gefällt mir"-Angaben

Über den Adminbereich meiner Seite klicke ich auf “Anzeigen” und wähle dann den Link „Gefällt mir“-Angaben anzeigen aus.

 

Seiten, denen das gefälltDaraufhin werden sämtliche Fans mit persönlichem Account angezeigt, die meine Seite geliked haben.

Klicke ich auf den Button mit Pfeil und „Personen, denen das gefällt“, kann ich mir unter anderem in dem Kontextmenü „Seiten, denen das gefällt“ auswählen.

Mit Klick darauf werden nun auch die Seiten angezeigt, die meine gefavt haben.

Werden Beiträge von gefavten Seiten auf der Pinnwand angezeigt?

Beiträge von Seiten auf der Pinnwand anzeigen lassenDas hängt von den Einstellungen des Admins der Seite ab, der Eure Seite favorisiert hat. Ähnlich wie bei Freunden im persönlichen Account, kann über den Link „Alle anzeigen“ unter „gefällt mir“-Angaben und Klick auf den „gefällt dir“-Button im Kontextmenü ausgewählt werden, ob Beiträge Eurer Seite auf dessen Pinnwand erscheinen sollen.

Ich finde diese Option deswegen so praktisch, weil einige sowohl über den persönlichen als auch Facebook-Account die selben Beiträge posten.


Meine Überlegungen gingen in letzter Zeit sogar dahin, ob es für mich überhaupt Sinn macht, für Sylvis Blog eine Fanseite aufrecht zu erhalten. Die Anzahl derer, denen diese Seite gefällt stagniert schon seit langem +/- 1 oder 2 Likes bzw. Dislikes.

Einerseits möchte ich meine Facebook-Freunde nicht mit Beiträgen dieses Blogs „behelligen“, andererseits handelt es sich auch nicht gerade um DIE Massen an Blogbeiträgen, die in der Chronik meines Privataccounts erscheinen würden.

Ein Argument für den Erhalt der Seite ist, dass die Beiträge dort öffentlich und somit für jeden einsehbar sind. Würde ich sie also nur noch im persönlichen Account veröffentlichen, wären sie sozusagen hermetisch abgeriegelt, da ich sie dort nicht öffentlich anzeigen lassen möchte.

Und ein zusätzlich sehr ausschlagender Grund „Pro Fanseite“ ist für mich: es gibt immerhin zum derzeitigen Stand 65 Personen, die Sylvis Blog mögen und die schmeißt man doch nicht einfach raus, oder? smilie

Edit 03.11.2013

Facebook-Fans anzeigen, Stand 03.11.2013 bianca teilte in ihrem Kommentar mit, dass der oben beschriebene Link entfernt wurde, mit dem bisher Fans aufgerufen werden konnten. Daher habe ich erneut recherchiert. Der Aufruf ist weiterhin möglich, aber nun auf anderem Weg.

Ihr müsst als Seite eingeloggt sein und auf das Kopfsymbol in der oberen Menüleiste eurer Seite klicken. Dann klickt im unteren Bereich auf „Alle anzeigen“.

Facebook-Fans anzeigen, 2, Stand 03.11.2013

Daraufhin öffnet sich ein neues Fenster, auf dem ihr euch über den Button „Personen, denen das gefällt“ Eure Favoriten anzeigen lassen könnt.

Quelle: Schwindt-PR


42 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Ja, das mit der Fanpage frage ich mich auch seit längerem.

    Meine Fanpage stagniert auch schon seit Monaten bei 40 Freunden.

    Aber das letzte Argument, das Du gebracht hast, hat auch mich bislang mehr oder weniger davon abgehalten, die Page zu löschen. Die Leute kickt man einfach nicht so mir nichts Dir nichts. Selbst wenn die / eine Kommunikation über die FP nicht existent ist

    • Hallo Marcus,

      ich hatte sogar zwischenzeitlich schon überlegt, ob ich für meinen 2. Blog ebenfalls eine anlegen soll. Aber da ich auf diesem eher persönlichere Beiträge veröffentliche, meine ich passen sie von den Themen her auch in die Chronik meines persönlichen FB-Accounts.

      Und prompt nach Veröffentlichung dieses Beitrages ist bei mir wieder jemand abgesprungen. Der-/diejenige wollte mir die Entscheidung wohl erleichtern. smilie

      Gruß Sylvi

  • Das ist doch nicht schlecht, die 65 Likes. Ich habe mir auch einen neuen Blog gemacht und eine Facebook Fan Page gebaut. Mehr unter der Motivation, um zu schauen wie das geht. Immerhin habe ich bis eben 14 Likes. Das finde ich schon mal nicht schlecht und werde sie auch behalten, also meine Facebook Fanpage.

    • Hallo Henry,

      ja das sind immerhin 65 bzw. jetzt nur noch 64 smilie Personen, denen Sylvis Blog bzw. die dazugehörige Facebookseite gefällt.
      Ich würde mich auch nie über eine zu geringe Anzahl an Fans beschweren. Falls diese meiner Meinung nach zu niedrig wäre, müsste ich eher in mich gehen und überlegen, auf welche Weise ich mehr „Fans“ gewinnen könnte.

      Und 14 Likes sind auch nicht schlecht, wenn man bedenkt, wie jung Deine Facebookseite ja noch ist. smilie

      Gruß Sylvi

      Also

  • […] Diese Frage hat sich Sylvi von Sylvies Blog gestellt. In einem kleinen Tutorial erläuert sie, wie Du herausfindest wem deine Facebook-Seite gefällt oder wer sie gefavt hat. Desweiteren schreibt Sylvi darüber, was sie von Einladungen auf Facebook hält und ob es sich überhauüpt lohnt eine nicht so gut laufende Fanseite auf Facebook aufrecht zu erhalten. Und hier gehts zum Artikel “Wer ist Fan meiner Facebook-Seite?” […]

  • Facebook Fans zu bekommen und auch zu behalten ist ein eigentlich ein hartes Stück Arbeit! Sofern man diese nicht bei irgendwelchen Fan-Verkäufern einkauft. Und das geht meistens nach hinten los! Fans bekommt man noch am ehesten, wenn man sehr regelmässig auf der FB Page postet und das auch nicht immer nur der Link zum neusten Blogartikel ist.
    Eine Facebook Page sollte thematische Ergänzung zum Blog sein und nicht nur als reine Werbefläche dienen. Dann kommen auch Fans und bleiben auch. Das hier ist übrigens, sofern mir der kleine Hinweis erlaubt sei, meine Page: Addis Techblog Fanpage

    • Hallo Andreas,

      da hast Du recht. Wer eine gute Facebook-Seite aufziehen möchte, muss eine Menge Arbeit und Zeit investieren. Und ich weiß, da hapert es ein wenig bei mir. Hin und wieder poste ich zusätzlich spontane Eindrücke oder Updates meiner Beiträge.
      Gut finde ich, wenn auf Facebook-Seiten mal ein paar persönliche Sätze geschrieben werden.
      Ähnlich wie bei einem Blog steht ja immer auch ein Mensch hinter solch einer Seite.

      Gruß Sylvi

      • Ja, stimmt! Es ist das persönliche, was den Reiz eines Blogs bzw Bloggers ausmacht. Das darf auch bei der Facebook Fanpage nicht halt machen! So halte ich es durchaus auch mal für legitim auf meiner Fanpage ein Foto meines Hundes zu posten (der is ja auch zu drollig ;) )
        Allerdings sollte man auch nicht zu weit vom eigentlich Thema abweichen. Mein Blog und somit auch meine Fanpage hat den Schwerpunkt IT und Technik. Und im Endeffekt sollte es sich auch darum drehen. Trotz Persönlichkeitseinfluss! Es ist halt ein Balanceakt.

        • Hej Andreas,

          oh ja… also ich mag das (auch gerne mal Tierbilder). Aber ich habe es auch schon anders erlebt. Ich bin mit jemandem auf Facebook befreundet, die auch eine Facebook-Seite betreibt. Und immer wieder muss sie sich vorwerfen lassen, dass sie – wohlgemerkt in ihrem privaten (!) Account – so viele Bilder über ihre Katzen veröffentlicht.
          Warum bin ich dann mit ihr befreundet, wenn es mich nervt? Auf ihrer Seite postet sie nur Beiträge, die ihre Projekte betreffen.

          Aber jedem kann man es eh nicht recht machen.

          Gruß Sylvi

  • Habe auch schon diverse ähnliche Erfahrungen gemacht. Allerdings habe ich mit Facebook nicht nur gute Erfahrungen gemacht. Es ist ziemlich schwierig herauszufinden, was die Freunde so mögen und woran sie interessiert sind. Facebook liefert da nur bedingt support.

    • Facebook liefert da schon Support! Lässt sich den nur bezahlen. Schaltet man Facebook Anzeigen lässt sich die Zielgruppe mitsamt Vorlieben und Interessen extrem gut eingrenzen. Streueffekte kann man auf diese Art minimieren. Facebook bietet sogar die Möglichkeit Anzeigen dahingehend zu optimieren und entsprechend auszuliefern, um die eigene Fan Anzahl zu steigern. Ich habe es noch nie ausprobiert, allerdings soll das sogar funktionieren!

  • Hi Sylvi,
    also ich finde 65 Freunde sind schon ne ganze Menge. Ich kämpfe auf meiner Seite immer noch mit den ersten 10. Ich muss aber auch gestehen, dass die Facebookseite noch sehr jung ist.

    Der Hauptgrund für zwei Seiten ist ja eigentlich die praktikable Handhabung. So muss ich keinen nerven, der eigentlich von mir andere Inhalte erwartet. Aus diesem Grund habe ich sogar Freunde von Verwandten und Arbeitskollegen getrennt.

    Auf die Anfragen reagiere ich eher allergisch. Warum sollte ich auf irgendeine Seite klicken, wenn ich mich dafür noch nicht mal interessiere. Wenn ich jemals so eine Anfrage starte, dann nur an Leute von denen ich weiß, dass sie sich mit dem Thema auseinandersetzen.

      • Früher durfte man sich erst ab 25 Fans eine „schöne“ Url zulegen, aber das wurde wohl mittlerweile aufgehoben. Alices Seite besitzt nämlich schon eine. smilie

        • ja, die super megageile Facebook Fanpage URL gibts seit einiger Zeit schon von Anfang an. Nur wissen wie oft die eigenen Beiträge angesehen werden usw darf man erst ab 20 Fans. Vielleicht auch 25 Fans!

    • Hallo Alice,

      ach ich denke, die Anzahl Deiner Facebook-Anhänger wird sich schnell erhöhen. Auch wenn Du dort noch nicht viel gepostet hast, gefällt sie mir. Schön finde ich, dass Du zu Deinen verlinkten Blogbeiträgen immer noch ein paar eigene Anmerkungen schreibst. Da kann ich mir glatt eine Scheibe abschneiden. smilie

      Ich gehe mal davon aus, dass Du sie nicht automatisiert veröffentlichst, gell? Hat natürlich einen sehr persönlichen Charakter und kommt mit Sicherheit gut an.

      So wie Du sehe ich es auch. So kann jeder selber die Entscheidung treffen, ob er über neue Beiträge meines Blogs auf seiner Pinnwand informiert werden möchte.

      Einen schönen Wochenend- und Gartengruß smilie,
      Sylvi

      • Hi Sylvi,

        ich freu mich voll, dass du nun auch „Fan“ meiner Seite bist. Mit 10 Leuten macht das Ganze schon viel mehr Spaß. Ähnlich, wie Andreas denke ich auch, dass man eine gewisse Anzahl erreicht haben muss, bis es sich verselbstständigt.

        Die persönliche Note der Posts ist mir ganz besonders wichtig. Denn, warum sollte ich nur Infos aus dem Beitrag wiedergeben. Den kann man ja nachlesen. Ich möchte auch auf Facebook versuchen einen gewissen Mehrwert zu schaffen smilie

        Lieben Gruß zurück!

  • Schöner Artikel, vielen Dank. Ich bin noch nicht dazu gekommen, mich ernsthaft um Facebook zu kümmern, sollte ich mal tun ;) Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob sich in meinem Fall der Aufwand lohnt, Google zu bespaßen ist eigentlich schon viel zu zeitintensiv…

    • Hallo Marco,

      ob ich mich bis heute „ernsthaft“ mit Facebook beschäftige bezweifle ich auch noch. smilie Ich empfinde es als sehr zeitintensiv, neben Twitter, Google+ zusätzlich Facebook zu befüllen. Und eigentlich möchte ich mich, wenn es die Zeit schon erlaubt, hauptsächlich dem Bloggen und dann noch dem Kommentieren auf anderen Blogs widmen.

      Manchmal denke ich mir, was könnte es herrlich entspannt sein, den ganzen Social Media-Krempel komplett über Bord zu werfen. Vielleicht kommt ja mal der Tag … wer weiß. smilie

      Gruß Sylvi

  • Ein schöner Beitrag! Ich bin auf die Seite zufällig gestoßen, da ich gerade meinen Blog neu aufspiele. Besonders die Kommentarfunktion in diesem Blog finde ich sehr schön! Ist das eigentlich auch ein Plugin? In nutzte bisher immer Jcomments, aber bin irgendwie unzufrieden.. Das Design und die Aufmachung von der Kommentarmöglichkeit hier wäre genau das richtige für meinen Blog smilie

  • Hallo Anne, hej hansen,

    @Anne Vielen Dank für Dein nettes Feedback. JComment ist eigentlich ein Kommentar-Plugin für das CMS Joomla. Kann es sein, dass Du Dich auf diesen Beitrag beziehst?

    Dieser Blog hier ist mit WordPress erstellt und ich verwende die WordPress-eigene Kommentarfunktion.

    Da das Template „Smoky“ optisch nicht sehr viel hergab, habe ich es ein wenig „aufgehübscht“. Buttons per CSS gestaltet, Plugins zum Editieren (Editable Comments) und für die Tag-Funktion (Comment Form Quicktag) installiert.

    Wie ich dabei vorgegangen bin, habe ich beispielsweise hier dokumentiert.

    Und lieben Dank @hansen für das tolle Kompliment. smilie Weiß jetzt nur nicht so genau, ob Anne die Seite mit den Top-Kommentatoren meint, aber das können wir ja aufklären.

    Lieben Gruß
    Sylvi

  • Hey Sylvi,
    vll. kannst Du mir weiterhelfen. Ausser meinem Account (Personenaccount) besitze ich meine „Firmenseite“. Diese zeigt kontinuierlich die neuen Fans. Im Moment sind es 95. Davon gibt es vielleicht 40-50 meiner eingen Friends. Wenn ich bei der Seite anmelde, und dann auf „Gefällt mir“-Angaben klicke, sehe ich lediglich 55 Likers, davon einige Friends. Wenn ich aber unter meinem persönlichen Account bin, und auf die FB-Seite meines Unternehmens klicke, kann ich ebenso Statistiken und „Gefällt mir“-Angaben sehen (da ich natürlich Admin bin). Beim Klick drauf bekomme ich aber 66 Likers, davon aber auch nur die einigen sind mit mir befreundet. Es gibt welche Fremde, die nur die Firmenseite liken, aber nicht unter meine Freunde sind. Aber wo finde ich die restlichen 30? Es zeigt doch 95 an!
    Weisst Du, was ist hier für ein Trick?
    Danke für jeden Rat!
    Didavy

    • Hallo Didavy

      wenn ich mich in der Chronik meiner Fanseite befinde und auf gefällt mir klicke, erscheinen bei mir einmal die numerische Gesamtzahl der Fans und wie bei Dir auch nur die Profilbilder und Namen meiner Freunde, denen die Seite gefällt.

      gefällt mir-Anzeige in der Chronik einer Fanseite

      Und da kenne ich auch leider keinen Trick, wie unter diesen Angaben alle Fans – auch die außerhalb der Freundesliste – angezeigt werden können.

      Um das zu erfahren, muss ich mich immer – wie in dem Beitrag unter der Überschrift „Wo finde ich meine Fans“ beschrieben – in den Administrationsbereich begeben.

      Adminbereich anzeigen

      Gruß Sylvi

      • Hallo Sylvi, es stimmt nur zum Teil: wie gesagt, in beiden Logins sind „nicht-freunde“ verzeichnet, allerdings auch unter Adminkonsole nur 66 und nicht 95, wie die Seite anzeigt. wie kann ich meine Screens zukommen lassen?

  • Hallo…ersteinmal danke für deinen Beitrag! Habe ihn auf der verzweifelten Suche nach der Fanliste meiner Seite gefunden. Das absurde ist nur, dass bei mir plötzlich an besagter Stelle momentan kein Link mehr vorhanden ist.
    „Erhalte mehr „Gefällt mir“-Angaben“ ist mit keinem Link mehr versehen….wobei ich zuvor immer genau über diese Stelle zu meiner Fanliste gelangt bin.
    Somit bin ich auch gerade wirklich wieder am fluchen…
    Kannst du mir eventuell sagen, ob dies momentan bei allen das Problem ist / bzw wo ich meine Fanliste ansonsten noch finden kann?

    • Hallo bianca,

      danke für Dein Feedback. Ich habe mich auf die Suche gemacht und eine Möglichkeit gefunden, sich weiterhin die Fans einer Seite anzeigen zu lassen. Schau noch einmal in den unteren Bereich dieses Beitrages, dort habe ich ein Edit hinzugefügt.

      Gruß Sylvi

      • Wow ! Vielen, vielen Dank! Freue mich sehr über den hilfreichen Tip!!
        Manches ist im Endeffekt dann ja doch recht einfach, nur muß man eben ersteinmal drauf kommen / bzw gewünschte Funktion FINDEN ;). Facebook ist das handling betreffend manchmal wirklich ein Desaster….zumindest für die User, die dort nicht bereits wahnsinnig firm sind. Wenn ich nun nicht einmal mehr auf meine Fanliste Zugriff gehabt hätte, wäre ich tatsächlich ausgestiegen….somit vielen Dank für die Hilfe!! Das weiß ich sehr zu schätzen!
        Vielleicht noch eine Frage noch hinterher: Liegt es an den Einstellungen der jeweiligen User, dass mir nur ein Teil meiner liker angezeigt werden, oder wird einem grundsätzlich nur eine bestimmte Anzahl angezeigt?
        Vielen Dank im Vorraus!

  • Es stimmt nicht ganz mit dem oben stehenden Link „gefällt mir“. Über diesen öffne ich das Fenster, in dem ich 104 Likers meiner Firma sehe. Auf der Seite stehen aber 185 Likers. Das heisst, es sind 81, die nicht sichtbar sind. Wie findet man die?

    • Hallo didavy,

      aufgrund Deines Kommentars habe ich sowohl die Personen als auch die Seiten durchgezählt, die auf den „gefällt-mir“-Button geklickt haben.
      Personen = 38
      Seiten = 16

      Ich komme somit auch nicht auf 67 Fans.

      Vielleicht hängt es mit einer Privatsphären-Einstellung zusammen, die es ggf. ermöglicht, die „gefällt-mir“-Anzeige auf Seiten zu verbergen.
      Ich bleibe auf jeden Fall am Ball.

      Gruß Sylvi

  • Leider funktioniert auch der Tipp von Bianca bei mir nicht. Das Fenster mit „Personen, denen das gefällt“ geht nicht auf. Ich sehe nur „Personen, die Du vielleicht kennst“. Facebook scheint auch diese Möglichkeit gelöscht zu haben. Oder kennt noch jemand einen anderen Tick, seine Fan-Profile zu sehen?
    Gruß
    Tina

  • Hallo Sylvi,

    vielen Dank für Deine Tipps. Im Moment bin ich dabei, meine neue Seite http://www.schlaumeier.info bekannt zu machen und auch die ersten Likes zu bekommen – und als Neuling in der Verknüpfung mit sozialen Netzwerken bin ich da für alle guten Ratschläge sehr dankbar smilie

    Viele Grüße,
    Flo

  • Hallo Sylvi,

    interessanter Beitrag … Ich nutze weder FB noch einen anderen dieser Dienste und kann daher die beliebten „Like“ natürlich nicht erhaschen. Diese werden, meines Erachtens, oft nur aus aus Gefälligkeit oder wegen einer „Einladung“ verteilt. Trotzdem werden auch meine Seiten ab und zu geteilt.
    Nach meinem Empfinden ist es ehrlicher, wenn Nutzer sich die Mühe geben und über den „komplizierten“ Weg, bewusst meinen Link verbreiten, als gedankenlos zu „Liken“ oder zu teilen. Ich habe mir ja auch Mühe gegeben …

    mfG Ingo

    • Hallo ingo,

      na ich hoffe nicht, dass die meisten Klicks auf den Teilen- oder Twitter-Button gedankenlos geschehen. Eigentlich herrscht in der Blogosphäre eher die einhellige Meinung, dass das Teilen von Blogbeiträgen oder die „Gefällt-mir“-Klicks anscheinend einigen Menschen sehr viel Überwindung kostet. smilie

      Ich habe auch eine Facebookseite für Sylvis Blog angelegt, allerdings noch nie Einladungen verschickt, weil ich niemanden dazu „nötigen“ möchte, auf „gefällt mir“ zu klicken. smilie

      Gruß Sylvi

  • Hi Sylvi,

    das adelt Dich, und da bist Du vermutlich eine Ausnahme. Natürlich habe ich den Link angeklickt … Kein Wunder, wenn dieser Blog es schwer hat. Zuerst werde ich von einem riesigen Popup erschlagen – normalerweise verlasse ich solche Seiten sofort – und dann erhalte ich dort solche Infos.
    Selbst schuld, würde ich sagen. Statt den User neugierig zu machen, wird er zuerst „erschlagen“ und hofft dann auf „Like“. Entschuldigung, aber egal wie interessant der Beitrag war, wer sollte jetzt noch Beifallsbekundungen verteilen?

    Gruß Ingo

  • Ich liebe mittlerweile Facebook, da die Interaktion mit den Menschen viel besser ist als mit einem Blog, und man schneller Feedback bekommt wenn irgendetwas gut ist, oder schlecht. VG Karsten

  • Hallo Sylvi,

    danke für deinen Beitrag.

    Ich bin auf Facebook wirklich oft am suchen.
    Dein Tipp hat mir geholfen die Suche etwas zu verkürzen. smilie
    In dieser Hinsicht ist Facebook echt sehr unübersichtlich, wobei ich mich immer Frage ob das nicht so gewollt ist?

    Ich persönlich finde die Einladung von Fans schon gut, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass das persönliche Anschreiben meiner Freunde mir mehr likes gebracht hat.
    Aber ich glaube das ist immer individuell.

    Cooler Blog von dir muss ich echt sagen.
    Übersichtlich und macht Spaß darauf zu lesen.

    weiter so

    Grüße

    Domi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Du hast 15 Minuten Zeit, um Deinen Kommentar nachträglich zu korrigieren.

Copyright © Sylvis Blog • 2017. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: