Statistik-Smilie von WordPress Stats valide verbergen

Smilie
Geschätzte Lesezeit: 44 Sekunden

Hin und wieder überprüfe ich mit dem W3C Validation Service, ob sich nicht mit der Zeit valide Fehler eingeschlichen haben und beseitige diese möglichst schnell.

Auf der Startseite ist mir das auch bisher gelungen, auf den Beitragsseiten hapert es noch ein wenig und ich muss dort mal wieder Hand anlegen. smilie

Valider FehlerNun stellte ich kürzlich auf meiner Startseite diesen validen Fehler fest:

Wofür braucht man überhaupt diesen Smilie? 

Statistik-Smilie von WordPress.com StatsIch vermutete, dass der sich durch ein Plugin eingeschleust haben muss und dabei lag ich nicht ganz verkehrt. Denn ich wurde recht schnell fündig und erfuhr, dass es sich dabei um eine Einstellung zum Verbergen des Statistik-Smilies von WordPress.com Stats handelt.

Verantwortlich ist der Wert:

img#wpstats{display:none}

Haken bei Statistik-Bild herausnehmen

Ich bin den Hilfestellungen gefolgt und habe den Haken zum Verbergen unter den Einstellungen von Jetpack wieder herausgenommen, da diese Einstellung den validen Fehler erzeugt.

Folgender CSS-Wert versteckt nun den Smilie endgültig:

img#wpstats{width:0px;height:0px;overflow:hidden}

Diesen habe ich in die style.css meines Themes eingetragen und schon ist meine Startseite wieder valide. smilie

Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

12 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Ich bin beeindruckt und neidisch, ich verstehe die Fehlermeldungen leider überhaupt nicht. Irgendwie hab immer ich, nur Probleme damit, andere die das selbe Theme nutzen, haben auch nie Fehler.

  • Hallo nasch,

    so ging es mir anfangs auch und ich habe mich intensiv damit beschäftigen müssen. Aber vielleicht hilft es Dir ja, den Fehler in W3C einfach zu kopieren und bei Google in das Suchfeld einzutragen. Viele Fehler treten mit Sicherheit auch auf anderen Webseiten auf und daher könnte es schon mal den einen oder anderen hilfreichen Beitrag geben.
    Blöde sind so Sachen bei dem ein Tag z. B. div-Code fehlt oder zu viel ist, da suche ich mir schon echt mal nen Wolf. smilie

    Kleiner Tipp, den Tanja mir mal gab: einfach mal den Quelltext genauer anschauen.
    Ein anderer Tipp von mir, in Notepad++ werden bei Anklicken auf die jeweiligen Tags immer Anfang- und Endcode markiert – falls vorhanden. Wird nichts markiert, fehlt meist etwas.

    Hej Marc,

    lach … ach das schaffst Du locker so nebenher. Ist ohne die vorherige Recherche in 1 Minute erledigt. smilie

    Lieben Gruß
    Sylvi

  • Sylvi klasse lösung,Danke.
    Nutze zwar Kolos Plugin von Jetpack nicht,aber mit Snips von Dir,kann man vieles verbergen von ladefleche.

    @nasch
    die Fehlermeldungen ist eine Thema für sich.Zur HTML5 wp-themes
    nutze ich die service.
    Und jede menge eigene Filter in Funktion.php
    MfG

  • Endlich, dank der Lösung sehe ich diesen blöden kleinen Smilie nicht mehr. Ob nun W3C valide oder nicht hauptsache er ist weg. Warum kann man den eigentlich nicht einfach irgendwo aus dem PHP Code entfernen, so dass er gar nicht mehr geladen wird? Warum über die CSS „verstecken“? Finde aber leider nichts in meinen PHP’s. Denn Page Speed von Google meckert deswegen bei einigen Sachen, sei es nun Java Script, welches später geparsed weden soll oder Bildabmessungen (Höhe Breite), welche für den Smilie nicht gegeben sind…wenn der einfach weg wäre, wären diese Probleme auch gelöst. Kennt jmd eine „radikale“ Mehtode? smilie

    • Ob nun W3C valide oder nicht hauptsache er ist weg.

      Wenn es Dir wurscht ist, ob der Smilie W3C valide verborgen wird oder nicht, dann hättest Du ja einfach nur den Haken bei den Jetpack-Einstellungen setzen brauchen (siehe Screenshot in dem Beitrag). smilie

  • Hat diese W3C Überprüfung überhaupt noch eine Relevanz für google? Ich habe irgendwo gelesen, dass die W3C für das google ranking nicht mehr zählt.

    • Hallo Julia,

      SEO-Gründe oder Google-Ranking spielen für mich eine unwesentliche Rolle, weshalb ich versuche, meine Webseite halbwegs valide zu halten.
      Einerseits möchte ich, dass sich grobe Fehler erst gar nicht ansammeln, damit die Lesbarkeit in unterschiedlichen Browsern zu einem großen Teil garantiert ist.
      Für mich gehörte das Aufspüren der Macken auch zu einem Lernprozess, um den Aufbau einer html-Struktur zu begreifen – okay, ich arbeite noch daran. smilie

      Aber für mich ist von größter Bedeutung, Blinden das problemlose Lesen meines Blogs zu ermöglichen – Stichwort: Barrierefreiheit.
      Die Validität ist aber nur ein Punkt auf dem Weg zu einer barrierefreien Seite. Dazu zählen zum Beispiel auch noch ein nicht zu kleines Schriftbild, die Deklaration von Überschriften und Alternativtexte bei Bildern.

      Da mir sein Urteil sehr wichtig war, hatte ich einen blinden Blogger gebeten, einen Blick auf meinen Blog zu werfen. Und glücklicherweise, hat er die Lesbarkeit bestätigt.
      Die Seite ist mit Sicherheit nicht perfekt, aber ich bleibe am Ball. smilie

      Gruß Sylvi

    • Hallo Julia,

      Google hat mit Chrome einen eigenen Browser und muss sich somit auch mit der Darstellung von Seiten mit fehlerhaftem Code rumschlagen.
      Den Algorithmus beim Ranking dahingehend zu ändern, dass Seiten mit fehlerhaftem Code erst weiter hinten auftauchen, dürfte für Google eine Kleinigkeit sein.

      Gruß
      hansen

      • Hallo hansen,

        danke für Deine Erklärung für Julia. In SEO-Dingen kenne ich mich nicht so aus. Daher bin ich froh, dass Du Julia eine Antwort liefern konntest. smilie

        Lieben Gruß
        Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Du hier kommentierst, bist Du mit den Datenschutzbedingungen von Sylvis Blog einverstanden.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung