Wenn die Adminbar nach einem WordPress-Update nicht richtig angezeigt wird

Oder wie man sich selber ein Bein stellen kann

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Nach dem WordPress-Update auf die Version 3.8 „Parker“ trat bei mir ein Bug auf: Die Adminbar wurde sowohl im Back- als auch im Frontend meines Blogs nicht richtig angezeigt. Sämtliche Icons fehlten und ein Teil der Leiste wurde nicht – wie im Profil ausgewählt – komplett im hellgrauen Farbschema sondern partiell in schwarz angezeigt.

Außerdem fehlten einige Buttons im visuellen Beitragseditor und ich vermutete zusätzlich ein Kompatibiltätproblem mit dem Plugin TinyMCE Advanced. Ich wusste, dass schon einmal Probleme mit der Anzeige der WPAdminbar auftraten. Letztendlich fand ich (zumindest indirekt) über einen eigenen Blogbeitrag die Lösung. :-)

Komprimierung per .htaccess

Für die Performance meiner Blogs habe ich einige manuelle Maßnahmen getroffen, um eine Komprimierung zu erzielen. Einmal durch zwei Einträge in der .htaccess, die ich mühsam ergoogelt habe. ;-):

und

Außerdem habe ich diverse Einträge nach den Empfehlungen von Sergej Müller für das Plugin Cachify dort eingetragen.

Komprimierung per PHP.ini

Komprimierung per php.iniZusätzlich besteht die Möglichkeit die Komprimierung über den Befehl „zlib.output_compression“ einzustellen. Ich habe den Wert 6 (Standardkomprimierung) aufgrund eines Beitragstipps, dessen Link ich leider nicht mehr weiß, eingestellt.

 

Achtung!
Diese Art der Komprimierung beeinträchtigt den Export von xml-Dateien über die Backend-Funktion „Werkzeuge“. Vor Ex- und Import ist diese Komprimierung auszuschalten.

 

Manuelle Komprimierung

Unter anderem komprimiere ich große .js und .css-Dateien manuell. .js-Dateien verkleinere ich mit Notepad++ und dessen Plugin JSmin. Anschließend komprimiere ich diese mit 7zip und lade sie per FTP wieder in das entsprechende Verzeichnis hoch.

CSS-Dateien wie beispielsweise die style.css verkleinere ich erst mit einem Web-Generator und komprimiere sie anschließend ebenfalls mit 7zip. Warum das, obwohl in diesem Tool ebenfalls die Möglichkeit besteht, die Datei direkt zu komprimieren? Ich habe beide Methoden getestet. Mit 7zip komprimierte Dateien waren kleiner als die des Webtools.

Letzteres war dann auch schuld an der Fehlanzeige sowohl der Adminbar als auch des visuellen Editors durch das Plugin TinyMCE Advanced.

Die Lösung

Ich habe mir nach Lesen des oben verlinkten Blogbeitrages das Verzeichnis wp-includes\css\ per FileZilla aufgerufen und siehe da: Darin waren einige CSS-Dateien (z. B. admin-bar.css und admin-bar.min.css) manuell gezippt. Ich hatte das gar nicht mehr auf dem Schirm, sonst wäre ich vielleicht schon eher drauf gekommen.

Logisch war, dass diese gezippten Dateien noch aus der Vorgängerversion von WordPress stammten.

Nachdem ich alle Dateien mit der Endung .gz aus dem Verzeichnis gelöscht hatte, funktionieren auch wieder die WP Adminbar und der visueller Editor. :-)


Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

3 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Danke für den Hinweis. Das löst mein Problem leider nicht. Bei mir werden die Icons der Adminbar im Backend richtig angezeigt. Im Frontend leider nicht. Unter dem obigen Link habe ich auch keine gezippten Versionen gefunden. Ich werde nun weiter suchen…

    • Hallo Ali,

      ja schade, wenn man einem Bug trotz etlicher Hilfestellungen aus dem Internet nicht auf die Spur kommt.
      Bei mir waren auch schon einmal Einträge in der style.css meines Themes für eine fehlerhafte Anzeige verantwortlich.

      Gruß Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Copyright © Sylvis Blog • 2018. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: