Bei Facebook nun endlich möglich: Privatsphäre für Einträge und Fotos direkt auf der Pinnwand einstellen

Facebook und die Privatsphäre
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Facebook hat nun nachgezogen. Genau wie sein Konkurrent Google+ ist es nun auch dort möglich, Einträge direkt auf der Pinnwand individuell für alle oder nur für einen begrenzten Freundeskreis sichtbar zu machen. Ursprünglich wollte ich in diesem Beitrag lediglich erklären, wie Bilderalben angelegt werden können, damit der Zugriff für diese nur vereinzelten Personenkreisen ermöglicht wird, da erfuhr ich zufällig von den Neuerungen und haben ihn daraufhin noch ergänzt.
Dieses längst überfällige Feature steht somit natürlich auch für den Bild-Upload zur Verfügung.

Über 20 Millionen Deutsche haben sich mittlerweile einen Account bei Facebook zugelegt. Auch wenn man meinen könnte, dass aufgrund der hohen Nutzerzahlen sämtliche Funktionen leicht von der Hand gehen müssten, bekomme ich hin und wieder mit, dass das eben nicht immer der Fall ist.

Neue Nutzer sind aufgrund des großen Funktionsumfanges gerade am Anfang oftmals überfordert. Ständige Änderungen z. B. in Aussehen der Seite, bei den Chat-Funktionen und Privatsphäre-Einstellungen erschweren es zusätzlich gerade Facebook-Verwendern, die nicht tagtäglich online sind, halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben.

Für mich ist Facebook unter anderem eine schöne Plattform, um spontan Fotos meinen Freunden und Bekannten zu zeigen. Oftmals möchte ich aber gar nicht, dass diese jeder sehen kann. Über das Anlegen von Alben wird bereits ein Grundstein dafür gelegt, nicht jedem Kontakt alle Fotos zugänglich zu machen. Denn wer bisher wahllos Bilder auf der Pinnwand veröffentlichte, ermöglichte jedem seiner Kontakte, diese auch zu sehen.

Nun gibt es seit Neuestem zwei Möglichkeiten, diese Bilder nur einem begrenzten Kontaktkreis zu präsentieren. Einmal über das Festlegen der berechtigten Nutzer

  • direkt auf der Pinnwand und
  •  über das Festlegen der Privatsphäreeinstellungen einzelner Alben.

Neu: Für das spontane Posten von Fotos – die Einstellung der Benutzer direkt auf der Pinnwand festlegen

Mir geht es oft so, dass ich etwas sehe, fotografiere und das Ergebnis sofort auf Facebook veröffentlichen möchte. Nun sind das zwar meist Bilder, bei denen ich bisher kein Problem damit hatte, sie allen Kontakten zugänglich zu machen. Aber vielleicht gibt es doch mal hin und wieder einen Grund, vereinzelte „Freunde“ davon auszuschließen.

Grundeinstellungen in Privatsphäre, um nicht allen "Freunden" Pinnwandfotos zugänglich zu machen

Wollte ich nicht alle Kontakte an meinen Bildern teilhaben lassen, musste ich dieses bisher in den grundlegenden Einstellungen der Privatsphäre einstellen.



Pinnwandeinstellungen beim Posten von Bildern

Mittlerweile kann ich die Bedingungen, wer die Fotos sehen darf, direkt auf der Pinnwand einstellen. So kann ich jetzt auch ganz explizit einzelne Freunde heraussuchen, die sie sehen dürfen.



Ich habe glücklicherweise schon kurz nach Eröffnen meines Accounts begonnen, Fotoalben anzulegen. Ganz einfach aus dem Grund, da der Zugriff auf einzelne Alben speziell festgelegten Freundeskreisen zugeordnet werden kann.

Einstellungen der Benutzer über Fotoalben

Auch aus Gründen der Übersichtlichkeit empfehle ich das Anlegen von Alben zu einzelnen Themenbereichen. Und vielleicht möchte ich ja einige Fotos nur Familienangehörigen zur Verfügung stellen oder nur einem ganz speziellen Freundeskreis?

Meine Kontakte habe ich in Listen katalogisiert. Dadurch wird das Festlegen bestimmter Personenkreise vereinfacht und nicht jeder Kontakt muss einzeln ausgewählt werden, der das Fotoalbum sehen darf.

Anlegen von Kontaktlisten



"Freunde bearbeiten" auswählen

Dafür wähle ich auf meinem Profil Freunde aus und gehe auf Freunde bearbeiten.

 

Anschließend auf Liste erstellen klicken, einen Namen vergeben und Kontakte zu dieser hinzufügen:



Liste erstellen Listenamen vergebenKontakte einer Liste hinzufügen

 

Nun lege ich die Fotoalben wie folgt an:



Fotos auf der Profilseite auswählen

Auf meiner Profilseite wähle ich Fotos aus.



Foto-Link anklicken

Auf der Fotoseite gehe ich nun auf den Link Fotos.



Button zum Album erstellen klicken

Dann klicke ich auf den Button Album erstellen. Es erscheint ein Fenster mit der Aufforderung, nun meine Fotos hochzuladen.



Albumnamen vergeben und Zugriff für Kontakte festlegen

Während des Hochladevorganges kann ich nun einen Albumnamen vergeben und die Kontakte oder Listen festlegen, die Zugriff erhalten sollen. Aber nicht nur das. Ich kann auch einzelne Kontakte davon ausschließen.



Bilder beschreiben, markieren, sortieren und veröffentlichen

Als Letztes kann ich noch eine Beschreibungen hinzufügen, die Fotos sortieren, mit Klick auf das Bild Personen markieren und letztendlich veröffentlichen.


Nun wünsche ich Euch viel Spaß mit Euren Fotos auf Facebook – ich freue mich drauf! smilie

Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

10 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Tja… was soll ich dazu sagen…

    Mal wieder eine tolle Info und klar, wieder eine klasse Anleitung von Dir!!

    Vielen Dank und liebe Grüße,

    Pauli

    • Hallo Pauli,

      ganz lieben Dank smilie
      Tja, so kann es gehen: ein Beitrag ist geplant und dann musste ich plötzlich umschwenken, als ich von den Neuigkeiten über die Privatsphären-Einstellungen bei Facebook erfuhr.

      Hauptsache der Beitrag ist verständlich geblieben smilie

      Lieben Gruß
      Sylvi

    • Hej Daniel,

      tja, Konkurrenz belebt das Geschäft. Wenn die alle weiterhin voneinander abgucken, haben wir ja vielleicht irgendwann DAS perfekte soziale Netzwerk smilie

      Gruß Sylvi

  • Das wurde auch höchste Zeit, daß facebook sich mal darum kümmert.
    Vielleicht sollten die noch mehr Konkurenz bekommen, damit sich dort was in Sachen Datenschutz tut.

    • Hallo Nils,

      ich finde es ebenfalls richtig, wenn Facebbook öfter mal auf die Finger gehauen wird. Schließlich befinden sie sich – auch wenn FB in den USA angesiedelt ist – hier in Deutschland nicht im rechtsfreien Raum. Dann muss FB eben den deutschen Datenschutzbestimmungen angepasst werden.
      Ich habe den Eindruck, Facebook reagiert nur auf Druck und es wird auch immer nur Stück für Stück eingelenkt. Aber die Änderungen zu den Einstellungen zur Privatsphäre lassen ja hoffen smilie

      Gruß Sylvi

  • Eine Frage habe ich dazu: Wenn jemand das Foto kommentiert oder sich oder andere darin Markiert, dann wird es aber unter umständen für andere sichtbar oder? Wenn sich also z.B. xxx auf dem Foto markiert ist es dann nicht für deren Freunde nach ihren einstellungen sichtbar? Oder wenn sie einen Kommentar schreibt, steht dieser dann mit Link auf ihrer Pinnwand?

    • Hallo Kiki,

      ich selber prüfe Markierungen und würde die unterbinden. Da dieses bei mir noch nicht passiert ist, habe ich mich mit dieser Thematik noch nicht eingehend befasst.

      Deine Frage zu der Sichtbarkeit von Beiträgen, Fotos usw. wenn diese kommentiert werden, wurde bereits von mehreren Facebook-Usern an Herrn Hutter gestellt. Aber selbst dieser konnte auf diese Frage keine eindeutige Antwort geben: Kommentare auf Freundesseiten (Link war nicht mehr gültig).

      Gruß Sylvi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Du hier kommentierst, bist Du mit den Datenschutzbedingungen von Sylvis Blog einverstanden.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung