Ein Bug im eBook-Reader – und jetzt?

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Seit Kurzem bin ich stolze Besitzerin eines eBook-Readers. Kurz nachdem ich den Kindle Paperwhite in Händen halten konnte, wurde er natürlich erst einmal mit eBooks bestückt. Toll finde ich, dass Amazon bis zu 100 kostenlosen eBooks anbietet.
Natürlich lege ich mir noch das eine oder andere Kaufexemplar zu. Warum bei eBooks geizen? Für Papierexemplare habe ich schließlich auch Geld hingelegt.

Danach habe ich ein Software-Update nach dieser Anleitung vorgenommen – alles lief einwandfrei. Aber was ist das? Eine weiße Linie zog sich längs über das komplette Display.

Was tun?

War sie schon von Anfang an da? Sie fiel mir erst so richtig bei einem Cover mit dunklem Hintergrund auf. Was also tun? Ich führte einen Neustart durch, aber das brachte nichts, Bildschirm ausgeschaltet – auch nichts. Letztendlich setzte ich den Kindle auf die Werkseinstellungen zurück. Aber der Strich blieb.

Weiße Linie auf DisplayDann überlegte ich: “Kann ich mit diesem Bug leben?” Ich entschied mich dagegen und setzte mich per Chat mit Amazon in Verbindung.

Kaum dass ich meine Anfrage zu diesem Fehler gestartet hatte, antwortete eine Mitarbeiterin. Nach einigen Nachfragen ihrerseits und Erklärungen meinerseits telefonierten wir noch kurz miteinander. Natürlich erkundigte sie sich, ob der Reader eventuell Feuchtigkeit oder besonders starkem Druck ausgesetzt worden sei.

Aber ich war mir keiner Schuld bewusst und hatte ihn sofort nach Erhalt in die mitbestellte Originalhülle gelegt.

Da wurde gar nicht lang gefackelt

Und auch das muss ich Amazon lassen, es wurde äußerst kulant auf meine Problemschilderung reagiert.
Sie sicherte mir sofort die Übersendung eines anderen Exemplars zu und sagte noch “Den defekten Reader brauchen Sie erst zurücksenden, wenn der Neue angekommen ist. Dann können Sie noch über das Wochenende lesen.”
Ist das nicht nett?

Danach erhielt ich eine E-Mail mit Link, der zu einer Seite führte, auf der ich mein Retouretikett herunterladen und ausdrucken konnte. Das Gespräch fand am Donnerstagabend statt und Samstagmorgen hielt ich bereits den Ersatz in Händen.
Hattet ihr auch Probleme mit Eurem eBook-Reader und wurde so prompt und kulant wie in meinem Fall darauf reagiert?


Die Autorin:

Sylvi

Meine Beiträge beinhalten eigene Erfahrungen, sei es über Soft- und Hardware, Social Media und die ich als WordPress-Bloggerin und Joomlanerin gesammelt habe. Zudem widme ich mich dem schönen Hobby "Fotografie".

3 Kommentare

Kommentare hinzufügen
  • Erstmal Glückwunsch zum Kindle, für mich ist es der beste Ebookreader 🙂

    Das mit dem kaputten Display ist ärgerlich, aber scheint bei dem Modell häufiger vorzukommen, wenn man die Bewertungen ließt -Aber Amazon ist da natürlich kulant und du hast die gesetzliche Gewährleistung – Viel Spaß beim Lesen!

  • Das ist halt das Gute an Amazon. Ist mal was defekt, kann man es problemlos umtauschen. Hab mein neues Handy jetzt auch bei Amazon bestellt, weil es einfach guter Service ist, auch wenn das Hin- und Hergeschicke nervig sein kann.
    Lg Anki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-tags und attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code class="" title="" data-url=""> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="" title="" data-url=""> <span class="" title="" data-url="">

Copyright © Sylvis Blog • 2019. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: