Tag -Optimierung

1
WordPress-Werkeleien in Sachen Performance und Social Share
2
Blog verschlankt und komprimiert
3
Gravatare aus Footer-Sidebar entfernt – deutlicher Performancegewinn
4
WordPress-Blog mal wieder aufgeräumt
5
JavaScript komprimieren – ganz einfach mit JSmin und Notepad++

WordPress-Werkeleien in Sachen Performance und Social Share

Geschätzte Lesezeit: 5 Minuten

In den letzten Tagen habe ich mich mal wieder der Verbesserung einiger Funktionen hier in diesem Blog  gewidmet. Es nervte mich, dass Google meine Blogs als nicht mobile-friendly einstufte, obwohl ich auf allen Blogs responsive Themes verwende.
Dann schlug Google Analytics nicht an, obwohl ich beispielsweise hier im Blog unter den „Seashell“-Theme-Einstellungen den Tracking-Code eingebunden hatte. Es lag also einiges im Argen und ich musste wohl oder übel mal wieder recherchieren, um diese Bugs zu beheben. weiterlesen

Blog verschlankt und komprimiert

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem ich eine Menge an überflüssigem Bildmaterial eliminiert hatte, standen noch einige geplante Aufgaben auf meiner To-Do-List. Neben der gzip-Komprimierung, habe ich auch noch einmal die CSS Sprites überarbeitet. Dann meckerte Pagespeed Folgendes an: „Remove Query Strings from static resources“. Last but not least habe ich mich wieder von einigen Plugins verabschiedet.

Ich möchte nicht auf alle Maßnahmen detailliert eingehen, werde aber auf die entsprechenden recherchierten Beiträge verlinken, die mir bei der Arbeit immens geholfen haben. weiterlesen

Gravatare aus Footer-Sidebar entfernt – deutlicher Performancegewinn

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Es fiel mir wirklich nicht leicht, mich von ihr zu trennen, weil ich schon ein bisschen Herzblut bei der Gestaltung meiner Footer-Sidebar hineingesteckt hatte. Aber nun habe ich sie doch vorerst entfernt – sowohl hier als auch aus meiner bunten Blogwelt.

Begründet ist diese Entscheidung, dass die darin enthaltenen Gravatar-Bilder meiner treuesten Topkommentatoren den Blog extrem ausbremsten. Umgesetzt hatte ich die Anzeige in der Footer-Sidebar durch Top Commentators Widget – eigentlich ein sehr schönes Plugin, welches auch bis zuletzt einwandfrei funktionierte. Allerdings zeigten mir Tests bei Pingdom Tools, dass insbesondere die Ladezeiten der Gravatar-Links extrem lang waren. weiterlesen

WordPress-Blog mal wieder aufgeräumt

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Chaosweib hatte in ihrem Beitrag das Phänomen angesprochen, dass WordPress hochgeladene Bilder in mehreren Größen abspeichert. Sie vertritt die Auffassung, dass nicht jeder WordPress-Nutzer immer alle gespeicherten Größenversionen benötigt und gab Tipps, wie man sich der unnötigen Bilderflut entledigt bzw. sie gar nicht erst entstehen lässt.

Ich gebe Chaosweib recht. Denn auch ich benötige einmal das Originalbild – zum Beispiel lade ich Fotos schon mal in einer Breite von 600 bis-800 px hoch und für Screenshots verwende ich eine Pixelbreite von  400 bis 600 px. Artikelbilder verkleinere ich bereits vor dem Upload, auf eine Größe von 150 px x 120 px. weiterlesen

JavaScript komprimieren – ganz einfach mit JSmin und Notepad++

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

Da ich sehr häufig in Beiträgen Beispiel-Codes veröffentliche, habe ich meinem Blog das Plugin SyntaxHighlighter Evolved gegönnt. Über Sinn und Unsinn eines solchen Plugins mag man streiten. Natürlich könnte ich die Codes auch ohne Plugin anzeigen lassen.
Allerdings stellt es diese einerseits sehr schön dar und ermöglicht das Hervorheben relevanter Zeilen. Andererseits bietet es natürlich einen gewissen Komfort für meine Besucher, die diesen Code per Klick auf das Copy-Symbol einfach kopieren und weiterverwenden können.

Mir als Admin habe ich noch das Plugin SyntaxHighlighter TinyMCE Button gegönnt, da es das Einfügen der Codes ohne Shortcode-Gefummel unheimlich erleichtert. weiterlesen

Copyright © Sylvis Blog • 2018. Alle Rechte vorbehalten. •   Impressum   •    Datenschutzerklärung